Wirtschaftsregion

AUSSTELLUNG MIT WERKEN BEHINDERTER MENSCHEN

Künstler der Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH stellen ihre Werke in Lorsch aus / Bilder zeigen die touristischen Highlights im Kreis Bergstraße und weitere Motive / Kürzlich Vernissage im Museumszentrum

Ausstellung mit Werken behinderter Menschen
Präsentierten am 1. November 2016 den druckfrischen Kalender mit einer Auswahl touristischer Highlights im Kreis Bergstraße/NibelungenLand: Künstler der Behindertenhilfe Bergstraße (bhb), Redner und das Organisations- und Gastgeberteam von bhb und Tourismusagentur der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH.  - © bhb

04.11.2016 / Seit 2014 kooperieren die Tourismusagentur, ein Fachbereich der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH, und die Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH (bhb), die in Bensheim, Fürth und Lorsch ihre Standorte hat. Ein erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt stellt die NibelungenLand-Kiste aus Holz dar, welche die Behindertenhilfe in zwei unterschiedlichen Größen anfertigt und die exklusiv in der kreisweiten Tourist-Information in Lorsch erhältlich ist. Die NibelungenLand-Kiste eignet sich als originelle Geschenkidee, wahlweise befüllbar mit Wein, Schokolade, Büchern und weiteren Souvenirs.

Die bhb ermöglicht ihren Mitarbeitern im Rahmen der arbeitsbegleitenden Maßnahmen eine individuelle, kreativ-künstlerische Förderung. Seit 1997 können sich die Mitarbeiter der bhb mittels unterschiedlichster Materialien künstlerisch selbstverwirklichen. Seitdem sind bereits zahlreiche Gemälde auf Basis von Acrylfarben, Filz- und Wachsmalstiften entstanden; Collagen sowie Linoldrucke, Skulpturen aus Ytong-Stein und Seidenmalerei ergänzen das Repertoire. Die alljährlichen Bilderausstellungen sowie die selbst aufgelegten Kalender haben mittlerweile einen überregionalen Bekanntheitsgrad erlangt.

Auf Anregung der Tourismusagentur hat die bhb für 2017 einen Spiralkalender mit Bildern der touristischen Highlights aus dem NibelungenLand herausgebracht. Der Kalender ist auch in der Tourist-Information erhältlich. Im Museumszentrum Lorsch eröffnete am vergangenen Dienstag Christian Schönung, Bürgermeister der Stadt Lorsch und Mitglied im Aufsichtsrat der bhb, zusammen mit der ersten Kreisbeigeordneten des Kreises Bergstraße Diana Stolz – in Vertretung von Landrat Christian Engelhardt – und mit Christian Dreiss, Geschäftsführer der bhb, die Ausstellung und stellte den Kalender sowie die Originalbilder der Öffentlichkeit vor.

Bürgermeister Schönung zeigte sich begeistert von dem neuen Kalender: „Es ist bemerkenswert, welch hohe Qualität hier von Menschen mit Behinderung geleistet wird. Man ist immer wieder gerne in der Lorscher Werkstatt“, so der Rathauschef weiter. „Hier werden tolle Ideen entwickelt.“

Stolz gab ihrer Freude Ausdruck, dass die Werke der Künstler auch über die Grenzen des Kreises Bergstraße hinaus Beachtung finden. „Der Kalender bildet ab, was uns alle verbindet: die Region, in der wir leben.“ An die Mitarbeiter der bhb Marika Engel, Renate Klaus, Franziska Krauß überreichte sie zum Dank für ihr Engagement je ein Exemplar des Buchs „Kleines ABC der Bergstraße“ und eine NibelungenLand-Tasse.

„Kunst entsteht dann, wenn über das Kunstwerk ein Dialog des Betrachters mit dem Künstler entsteht“, ergänzte Dreiss. „In ihren Bildern haben die Künstler ein Stück von sich selbst eingebracht“, ergänzte er.

Anschließend stellte Krauß den Gästen die einzelnen Bilder der Maler vor und lieferte einige Anekdoten und Erläuterungen.

Den musikalischen Rahmen gestaltete die Bergsträßer Sängerin und Schauspielerin Jeanette Giese, die unter anderem mit ihrer Rolle als Brünhild in Aufführungen der Nibelungensage einen großen Bekanntheitsgrad in der Region erreicht hat.

Bereits drei der zwölf Kalenderbilder wurden am Abend der Vernissage verkauft. Der Spiralkalender ist zum Peis von 5 Euro in der Tourist-Information NibelungenLand am Marktplatz 1 erhältlich. Auch die handbemalte NibelungenLand-Tasse mit den touristischen Highlights aus dem Kreis Bergstraße ist hier zu haben. Preis: 9,95 Euro.

Einen Einblick in die künstlerische Vielfalt von Menschen mit Behinderung geben weitere Werke, die gemeinsam mit den Kalender-Malereien bis einschließlich 13. November 2016 während der Öffnungszeiten des Museumszentrums in der Nibelungenstraße 35 in Lorsch jeweils dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden können. Der Eintritt ist frei.

Info: Wissenswertes über die zahlreichen touristischen Ziele im Kreis Bergstraße im NibelungenLand gibt es unter www.nibelungenland.net. Informationen zu dem großen Leistungsspektrum der Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH sind unter www.bh-b.de zu finden.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)