Wirtschaftsregion

LAURESHAM BEI NACHT

Am 19. Februar 2016 können Besucher das Freilichtlabor Lauresham im Dunkeln erleben / Zweiter von insgesamt acht Thementagen in diesem Jahr

Lauresham bei Nacht
Eine gedämpfte, mystische Atmosphäre erleben die Besucher bei der Veranstaltung "Lauresham bei Nacht" am 19. Februar 2016. Hier ein Einblick in das Haus des Clericus. - © Welterbe Areal Kloster Lorsch

11.02.2016 / Noch bevor die neue Saison im Freilichtlabor Lauresham beginnt, laden Laborleiter Claus Kropp und sein Team zu einer ganz besonders atmosphärischen Veranstaltung ein: „Lauresham bei Nacht“ will den Besuchern nahe bringen, wie die Menschen des Frühmittelalters die Nacht erlebten, insbesondere in der sowieso schon dunklen, winterlichen Jahreszeit. Wie arrangierten sich hier die Menschen, aber auch ihre Nutztiere mit Kälte, Nässe, dem spärlichen Licht, den wenigen Heizquellen etc.? In drei aufeinander folgenden, je 90 minütigen Führungen (18, 19 und 20 Uhr) im Fackelschein begeben sich die Gäste im Freilichtlabor auf eine faszinierende Reise in heute oft nicht mehr vorstellbare oder unbekannte Umstände des täglichen Lebens. Die Mittelaltergruppe „Familia Carolina“ wird das in einem der Häuser demonstrieren. 

Ein Höhepunkt dieses Rundgangs ist sicherlich die Anwesenheit des preisgekrönten Sängers und Instrumentalisten Knud Seckel, der im Herrenhaus von Lauresham  musiziert. Seckel befasst sich seit 30 Jahren mit der Symphonia (Drehleier), studierte Gesang und ist/war Mitglied zahlreicher Ensembles mittelalterlicher Musik. Seit etlichen Jahren ist er auch als Solist unterwegs.  „Lauresham bei Nacht“ ist die zweite von insgesamt acht Thementagen/Themenwochenenden, die 2016 im Freilichtlabor Lauresham neben dem normalen Öffnungsbetrieb angeboten werden. Der nächste Thementag ist der 19. März, wenn man zum Saisonstart mit großem Frühlingsfest einlädt (www.kloster- lorsch.de). „Lauresham bei Nacht“, am Freitag  den 19. Februar, ist nur im Rahmen von einer der drei angebotenen Fackelführungen zugänglich. Diese finden um 18, 19 und 20 Uhr statt und dauern jeweils 90 Minuten.

Info: „Lauresham bei Nacht“, am Freitag  den 19. Februar, ist nur im Rahmen von einer der drei angebotenen Fackelführungen zugänglich. Diese finden um 18, 19 und 20 Uhr statt und dauern je 90 Minuten.  

PREISE:

Regulär: 7,00 € p.P. | 5 € p.P. (ermäßigt); Familienticket: 16,50 € (für zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern); Saisonkarte  49,00 € (für den Preis von sieben Einzeltickets bekommt der Käufer dieses Angebotes den achten Eintritt frei). 

Hinweis: Hunde dürfen mit Rücksicht auf die in Lauresham lebenden Nutztiere nicht mitgebracht werden.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)