Wirtschaftsregion

„WANDERVOLLES NIBELUNGENLAND“ FINDET 2016 IN BIBLIS STATT

Am Sonntag, 19. Juni lockt die Riedgemeinde mit einem bunten Programm für die ganze Familie / Gestern Pressegespräch mit Landrat Christian Engelhardt und Bürgermeister Felix Kusicka

„Wandervolles NibelungenLand“ findet 2016 in Biblis statt
Bei einem Pressegespräch in Biblis-Nordheim informierten die Ausrichter und weitere Akteure die über die Besonderheiten der Veranstaltung. - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

11.05.2016 / Die Gemeinde Biblis entwickelt sich zunehmend zu einem beliebten Ziel für Tagesausflügler: Sei es der Golfpark in Biblis-Wattenheim, die Burg Stein in Nordheim, die Surfschule am Riedsee oder die historische Hofanlage „Jägerhof“– Biblis punktet mit diesen und vielen weiteren Vorzügen. So findet der „Erlebnis-Wandertag Wandervolles NibelungenLand!“ dieses Jahr am Sonntag, 19. Juni in Biblis statt. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit zahlreichen Aktivitäten für die ganze Familie. Start und Ziel aller Aktivitäten ist um 10 Uhr vor dem Fährhausturm in Biblis-Nordheim (Außerhalb 6, 68647 Biblis-Nordheim).

Bei einem Pressegespräch, das gestern im Alten Rathaus von Biblis-Nordheim in Biblis-Nordheim stattgefunden hat,informierten die Ausrichter und weitere Akteure über die Besonderheiten der Veranstaltung. Teilnehmer waren der Landrat des Kreises Bergstraße und Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Christian Engelhardt, Bürgermeister Felix Kusicka, Gemeinde Biblis, Alexander Dinges,Bauverwaltung der Gemeinde Biblis und zweiter Vorsitzender des Vereins für Heimatgeschichte Nordheim e.V., Günter Mössinger und Rudi Dörr,Verein für Heimatgeschichte Nordheim e.V., Manfried Hering,Geschäftsführer des Odenwaldklubs e.V., Horst und Marius Schmidt,Odenwaldklub e.V., Ortsgruppe Lampertheim, sowie Reinhard Diehl, Geschäftsführer des UNESCO Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Auch die Förderer des Erlebnis-Wandertages standen Rede und Antwort: Willi Sztorc, stellvertretender Regionaldirektor der „Sparkasse Worms-Alzey-Ried“, sowie Dennis Schiller, IT-Leiter der Firma „Franz Jäger GmbH“ aus Biblis. Ebenso ließen sich Pfarrer Arne Polzer, evangelische Kirche in Biblis-Nordheim, und Karin Rupp, Inhaberin der Gaststätte „Zur Rheinfähre“, ihre Anwesenheit nicht nehmen. Für die WFB kamen deren Geschäftsführer Dr. Matthias Zürker sowie Ute Schollmaier, Projektleiterin Tourismusagentur bei der WFB.

Bürgermeister Kusicka begrüßte die Gäste und gab seiner Freude Ausdruck, dass der Erlebnis-Wandertag in diesem Jahr in Biblis veranstaltet wird. Landrat Engelhardt hob die hohe Lebens- und Freizeitqualität des Kreises Bergstraße heraus. „In all seinen Teilregionen kann man hervorragend wandern“, unterstrich er. Wie der Landrat weiter erklärte, wird im Rahmen der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr der „Burg Stein“ die Auszeichnung „Regionales Kulturerbe im Kreis Bergstraße“ verliehen. Die „Burg Stein“ ist nach der „Postkutsche Lindenfels-Bensheim“ erst das zweite Kulturgut im Kreis Bergstraße, das diesen Titel erhalten wird.

Dinges und Mössinger informierten über die Besonderheiten des Familientages „Wandervolles NibelungenLand“. Wie sie erläuterten, stehen am 19. Juni Natur und Kultur im Fokus. Bei der Wanderung unter der Überschrift „Römer – Ritter – Rheindamm: Wir wandern durch 2.000 Jahre Bibliser Geschichte“, werde die Historie der Ried-Gemeinde erlebbar gemacht, erklärten sie. So warte an den Stationen, zum Beispiel der Burg Stein bzw. der Ausgrabungsstätte Zullestein, der Querschifflanghauskirche Nordheim oder dem Burg-Stein-Museum, allerhand Wissenswertes, aber auch Funde und interessante Nachbildungen von der Steinzeit über die Römerzeit, das Mittelalter bis hin zur Gegenwart auf die Teilnehmer. Die Aktion „Goldwaschen am Rhein“ für Kinder sowie das kulinarische Angebot am Fährhausturm runden das Angebot ab.

Hering sowie Horst und Marius Schmidt skizzierten die Besonderheiten der rund acht Kilometer langen Wanderung. Wie die Anwesenden erfuhren, verläuft die Strecke durch das 194 Hektar große Naturschutzgebiet „Steiner Wald von Nordheim“, eines der jüngsten Wälder im hessischen Ried, entstanden vor etwa 200 Jahren. Start und Ziel ist der Fährhausturm in Biblis-Nordheim, Treffpunkt ist um 10 Uhr. „Die Strecke ist reich an Geschichte und arm an Steigungen“, hob Marius Schmidt hervor.

Über den Mehrwert, den der Familien-Wandertag für die Teilnehmer darstellt, freute sich auch der Geschäftsführer des UNESCO Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. „Es ist eine spannende und interessante Strecke“, warb auch er für das Angebot.

Dessen Bedeutung für den Tourismus im NibelungenLand stellte Dr. Zürker heraus. „Im ganzen Kreis Bergstraße und nicht zuletzt im Ried wird Zusammenhalt groß geschrieben“, sagte er mit Blick auf die zahlreichen Akteure, die bei der Umsetzung des Erlebnis-Wandertages erfolgreich an einem Strang ziehen. Nicht nur durch die Auszeichnung der Burg Stein als „Regionales Kulturerbe im Kreis Bergstraße“ habe die Veranstaltung einen besonderen Stellenwert, „darüber hinaus ist sie Teil des Jubiläums-Programms im Rahmen der Feierlichkeiten zum 70. Bestehen des Landes Hessen“, verdeutlichte der WFB-Geschäftsführer.

Die Tourismusagentur der WFB, die die Gemeinde Biblis bei der Durchführung der Veranstaltung unterstützt, informiert ebenso wie der Odenwaldklub und der UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald am 19. Juni an einem Stand im Start-/Zielbereich am Fährhausturm über Wandern, Fahrradfahren im Hessischen Ried und über weitere spannende Freizeitmöglichkeiten im NibelungenLand.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)