Wirtschaftsregion

WINTER IM EXPERIMENT

Sonderführung im Freilichtlabor Lauresham am kommenden Sonntag um 15 Uhr.

Winter im Experiment
frostige Landschaft von Lauresham - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

11.01.2017 / Wie wurden im Frühmittelalter Häuser vor Schnee und Kälte geschützt? Worauf drehten die Menschen auf dem Eis ihre Runden? Diese und zahlreiche weitere Fragen rund um den Winter werden am Sonntag, 15. Januar, auf einer Sonderführung im Freilichtlabor Lauresham beantwortet.Auf der eineinhalbstündigen Tour „Winter im Experiment“ gewährt Laborleiter Claus Kropp einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Freilichtlabors.

Daneben können die Teilnehmer einer Gruppe junger Wissenschaftler von der Universität Heidelberg bei praktischen Experimenten und Versuchen zum Thema Winter in der Karolingerzeit über die Schulter schauen. Diese probieren neben Temperaturexperimenten an diesem Tag verschiedene Abdichtungsmethoden für eines der lehmverputzten Häuser im Herrenhof aus und versuchen sich an der Konstruktion frühmittelalterlicher Schlittknochen zum Eislaufen. Erkenntnisse dieser Versuche werden beim „ Thementag Winter“ am 29. Januar öffentlich präsentiert.

Die Sonderführung „Winter im Experiment“ beginnt um 15 Uhr, die Teilnahme kostet 7 Euro pro Person, ermäßigt 5 Euro.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)