Wirtschaftsregion

Auerbacher Synagoge

Die im Jahre 1779 erbaute spätbarocke Landsynagoge befindet sich in der Ortsmitte des Bensheimer Ortteils Auerbach
und dient heute dem Auerbacher Synagogenverein als Veranstaltungs- und Begegnungsstätte.

Auerbacher Synagoge
Auerbacher Synagoge - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

Die Auerbacher Synagoge gehört zu den wenigen jüdischen Gotteshäusern, die nicht in der Reichsprogromnacht vom 09./10. November 1938 Opfer der Flammen wurden.

Bevor sie erbaut wurde, nutzten die Auerbacher Juden die Bensheimer Synagoge. Dazu wurde 1756 ein Vertrag mit der Bensheimer jüdischen Gemeinde geschlossen. 1780 erhielten sie mit Fertigstellung der Auerbacher Synagoge ihr eigenes Gotteshaus. Der Gebäudekomplex umfasste zudem ein Lehrerwohnhaus, ein rituelles Bad und eine Scheune, welche zeitweise eine Mazzenbäckerei beherbergte.

1911 wurde die Synagoge im Inneren renoviert. Ornamentreste aus dieser Zeit sind heute noch sichtbar. 1915 wurde aus der Synagoge ein Bethaus. 1928 fand die letzte Trauung in der jüdischen Gemeinde Auerbach statt.

1934 wurde der Gebäudekomplex verpachtet. Der Pächter betrieb erst in der Scheune, später in der Synagoge, eine Landmaschinen-Reparatur. Am 10. November 1938 verhinderte der Pächter die Zerstörung der Synagoge während der Reichsprogrommnacht. Im Jahr 1939 kauft er das gesamte Anwesen.

1974 wird der Gebäudekomplex von der Stadt Bensheim erworben um alle Gebäude außer die Synagoge abzubrechen. 1979 wird die Renovierung der Synagoge beschlossen, die anderen Gebäude sind zu diesem Zeitpunkt bereits abgerissen. Im Jahr darauf wurde die Synagoge von außen renoviert, 1986 erfolgte die Innenrenovierung. Die widerhergestellte Synagoge wurde am 26. Oktober 1986 an den Auerbacher Synagogenverein übergeben, damit dieser ihn für religiöse und kulturelle Veranstaltungen nutzen kann.

In der Regel finden monatlich Veranstaltungen des Vereins statt, dabei handelt es sich meist um Vorträge.

Anschrift

Auerbacher Synagogenverein e.V.

synagogeauerbach@bergstrasse.de

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein