Wirtschaftsregion

Hinterburg

Der Bau der Hinterburg wurde 1220/1230 begonnen, sie ist somit die dritte der vier Burgen Neckarsteinachs.

Die Burg wurde gegen 1220/ 1230 vermutlich durch Gerhard von Schauenburg, einem Erben der 1219 ausgestorbenen Grafen von Lauffen, als dritte der vier Burgen Neckarsteinachs errichtet.

Bei der Errichtung der Burg übernahmen sich die Schauenburger finanziell, weshalb der Bau von ihnen nicht abgeschlossen wurde und die Burg eine Bauruine blieb. 1250 wurde sie an Bischof Heinrich II. von Speyer verkauft und blieb weiter als Ruine bestehen.

Erst ab 1344 gab der Bischof Gerhard von Speyer den Auftrag, die Burg endgültig aufzubauen. Der dreifache Mauerring als Befestigungsanlage wurde zwischen 1426 und 1450 im Auftrag des Hochstifts Speyer erbaut.

Um 1630, zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, wurde die Burg erneut Ruine. Doch mit ihrer erhalten gebliebenen Bausubstanz ist sie heute die eindrucksvollste der vier Burgen Neckarsteinachs.

Anschrift

Tourist-Information Neckarsteinach
Hauptstr. 7
69239 Neckarsteinach

Telefon (0)6229-920 00

info@neckarsteinach.de

frei zugänglich / immer geöffnet
Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.