Wirtschaftsregion

Laternenweg

Eine Reise durch das „sagenhafte“ Heppenheim.

Wer die Stadt Heppenheim auf eine ganz besondere Art erkunden möchte, kann sich auf den Laternenweg begeben und so auf den Spuren alter hessischer Sagen wandeln.

Die 2004 aufgestellten Straßenlaternen wurden mit kunstvollen Scherenschnitten des Künstlers Albert Völkl verziert und leuchten seit dem auf die Gassen der Heppenheimer Altstadt herab. Die Bilder erzählen Geschichten aus längst vergangener Zeit, von Riesinnen, Wichteln und von unerlösten Rittern. Geschichten von Mut und List, von Heldentum und von Liebe.

Alle Laternen sind beschildert und so kann der Laternenweg auch auf eigenen Faust erkundet werden. Ergänzend ist es möglich, in der Tourismus-Information am Marktplatz einen Audioguide auszuleihen.

Dennoch empfiehlt es sich an eine der angebotenen Führungen teilzunehmen, welche von Mai bis September ab Einbruch der Dunkelheit immer samstags stattfinden. Ein mittelalterlicher Nachtwächter führt durch die engen Gassen entlang des Laternenwegs. An einigen Laternen machen die Geschichtenerzähler halt und erzählen den Besuchern auf unterhaltsame Weise von geheimnisvollen, tragischen und komischen Begebenheiten. Ein wirklich „sagenhaftes“ Erlebnis für Jung und Alt.

Anschrift

Tourismus-Information der Kreisstadt Heppenheim
Großer Markt 9
64646 Heppenheim (Bergstraße)

Telefon (0)6252-13 11 71

Fax (0)6252-13 11 73
tourismus@stadt.heppenheim.de

frei zugänglich / immer geöffnet

Gegen eine Leihgebühr von 5,00€ kann ein Audioguide in der Tourismus-Information ausgeliehen werden.

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.