Wirtschaftsregion

Mittelalterlicher Brunnen

Der mittelalterliche Brunnen ist auf der Maulbeeraue gelegen und ist das letzte Überbleibsel einer mittelalterlichen Siedlung.

Mittelalterlicher Brunnen
Mittelalterlicher Brunnen - © Rudi Doerr

Aus alten Urkunden ist bekannt, dass bereits im Mittelalter einzelne adlige Grundeigentümer auf ihrem Inselteil, der heutigen Maulbeeraue, heute längst verschwundene Wohngebäude hatten. Eine etwas südwestlich des Brunnens gelegene Wiese trägt noch im Jahr 1754 die Bezeichnung „Kirchhofwiese“. Der Brunnen ist der letzte Rest dieses namenlosen Siedlungsplatzes.

Denkbar wäre auch, dass dieser Brunnen den bei der Pfalzverwüstung im Jahre 1689 geflüchteten Wormser Bürgern als Wasserquelle diente.

Sein Oberbau wurde in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts zerschlagen und verschwand bis auf geringe Reste vollständig. Der Verein für Heimatgeschichte Nordheim hat diesen 3,50m tiefen Brunnen frei gelegt und in seiner ursprüngliche Form nachgebaut.

Anschrift

Verein für Heimatgeschichte e. V. Nordheim

frei zugänglich / immer geöffnet
Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein