Wirtschaftsregion

Schloss Hirschhorn

Die 1250 durch die Herren von Hirschhorn erbaute spätstaufische Burganlage, als Hangburg errichtet,
thront über Hirschhorn.

Die Burg oberhalb Hirschhorns wurde ab 1250 als Hangburg errichtet. Bergseitig war sie mit einem tiefen Graben abgesetzt. Die Schildmauer, eine der stärksten der Neckartalburgen, ist bis heute erhalten geblieben. Im Schutz der Mauer wurden die ersten Bauten errichtet. Vom Torturm und dem frühgotischen Wohnturm sind Reste im heutigen Palasgebäude erhalten geblieben.

Die Burg wurde im 14. und 15. Jahrhundert weiter ausgebaut und war zu dieser Zeit die militärisch modernste Burg im Neckartal. Im Laufe des 16. und 17. Jahrhunderts wurde die Burg zum Renaissanceschloss umgebaut. Neben dem älteren Palas wurde der sogenannte Hatzfeldbau als neuer Palas errichtet. Außerdem wurden terrassierte Gärten angelegt sowie einige Wirtschaftsgebäude, darunter das Pförtnerhäuschen des mittleren Burgtores.

Der letzte Hirschorner Ritter starb 1632, daraufhin begann der Verfall der Anlage. 1884 wurden dann erste erhaltende Maßnahmen ergriffen.

Heute befindet sich auf dem Gelände das Schlosshotel Hirschhorn.

Anschrift

Tourist-Information Hirschhorn
Alleeweg 2
69434 Hirschhorn

Telefon (0)6272-17 42

Fax (0)6272-912 351
tourist-info@hirschhorn.de

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.