Wirtschaftsregion

Stadttore und Reste der Stadtmauer

Von den drei Stadttoren der Stadt sowie der Stadtmauer sind jeweils nur noch Reste zu sehen.

Stadttore und Reste der Mauer
Stadttore und Reste der Mauer - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

Neckarsteinach hatte bis 1800 drei Stadttore: das "Schönauer Tor" in der Kirchenstraße, dessen Ostseite am Haus Nr. 19 noch erhalten ist, das "Neckargemünder Tor", welches in der Hauptstraße in der Nähe des Restaurants "Zum Schiff" stand und das "Hirschhorner Tor", welches in der Hirschgasse stand.

Die Tore entstanden mit dem Bau der Stadtmauer von 1360 bis 1370.

Von der Stadtmauer sind nur noch Reste erhalten, die man am Stadtgarten, an der Ostwand der Rindenscheuer an der Steinachbrücke und hinter der einstigen Jugendherberge findet. Die Flügelmauern der Vorderburg erinnern ebenfalls an die ehemalige Stadtbefestigung.

Anschrift

Tourist-Information Neckarsteinach
Hauptstr. 7
69239 Neckarsteinach

Telefon 06229/ 92000

info@neckarsteinach.de

frei zugänglich / immer geöffnet
Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.