Wirtschaftsregion

Tabakbrunnen

Der 1991 aufgestellte Brunnen erinnert an die Lorscher Tabaknäherinnen und ihre Arbeit.

Tabakbrunnen - Station der Stadtführung
Tabakbrunnen - Station der Stadtführung - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

Der von Siegfried Speckhardt (geb. 1937) gestaltete Tabakbrunnen wurde 1991 zum Hessentag in Lorsch aufgestellt. Der begehbare Brunnen steht direkt vor dem Alten Rathaus und zeigt eine Tabaknäherin bei der Arbeit. Der Brunnen erinnert an die mühevolle Arbeit der Lorscher Tabaknäherinnen, die (bis zur Einführung der Tabaknähmaschinen ab 1956) als Vorbereitung für die Trocknung die Tabakblätter noch per Hand mit Nadel und Faden zu einem „Bandelier“ zusammennähten und so bündelten.

Doch die Arbeit brachte auch etwas Gutes: das Tabaknähen war damals ein geselliges Ereignis. In der Runde der Näherinnen wurde viel erzählt, die letzten Neuigkeiten verbreitet und gesungen. Auch die Alten und Kinder halfen damals mit. Der Brunnen erinnert also nicht nur an die aufwendige Arbeit, sondern auch an diesen schönen Brauch.

frei zugänglich / immer geöffnet
Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein