Wirtschaftsregion

Fürth

Der staatlich anerkannte Erholungsort im oberen Weschnitztal wurde 795 im Rahmen einer Beschreibung der Mark Heppenheim erstmals urkundlich erwähnt.

Ortskern der Stadt Führt
Ortskern der Stadt Führt - © Gemeinde Fürth

Heute ist die Stadt mit ihrem breiten Angebot an Fach- und Einzelhandelsgeschäften ein attraktives Einkaufsziel.

Für Aktivreisende hat Fürth einiges zu bieten. Die Mischwälder, die die Stadt umgeben und Teil des UNESCO Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald sind, sind von einem ausgedehnten und gut ausgebauten Mountainbike- und Wanderwegenetzwerk durchzogen. Für Interessierte bietet der Geo-Naturpark auch geführte Wanderungen an.

Weniger Trainierte sowie Kunstinteressierte kommen auf dem Fürther Kunstwanderweg auf ihre Kosten. Dieser Wanderweg führt auf einer Strecke von ca. vier Kilometern von Fürth nach Lindenfels. Gesäumt wird der Weg von insgesamt zehn Kunstwerken verschiedener Künstler.

Entspannen lässt es sich zum Beispiel im Freibad Fürth oder dem Mehrgenerationenpark Steinbachwiesen. Eine Besonderheit ist der Bergtierpark im Ortsteil Erlenbach, in dem Besucher Gebirgstiere aus fünf Erdteilen bestaunen können. An Schlechtwettertagen empfiehlt sich ein Ausflug in die Modellbahnwelt Odenwald. Hier begeistert die größte H0-Modellbahnschau Süddeutschlands mit ihrer detailgetreuen Darstellung auf 2300 m² Jung und Alt.

Mit der Walburgiskapelle beheimatet Fürth sogar eine Wallfahrtsstätte im Ortsteil Weschnitz. Alljährlich am 1.Mai pilgern Christen zum Gottesdienst in die Kapelle, die nach der heiligen Walburga benannt wurde.

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Gemeinde Fürth / Verkehrsamt
Hauptstraße 19
64658 Fürth/Odw.
Tel.: (0)6253-20 01 16
Fax: (0)6253-20 01 12
info@gemeinde-fuerth.de
www.gemeinde-fuerth.de