Wirtschaftsregion

Hesseneck

Hesseneck ist, gemessen an der Einwohnerzahl, die kleinste selbstständige Gemeinde Hessens.

Kirche Schöllenbach in Hesseneck
Kirche Schöllenbach in Hesseneck - © Gemeinde Hesseneck

Durch seine Lage in weiter Landschaft mit Wald- und Wildgebieten lädt dieser Ort im südlichen Odenwald zu Wanderungen entlang einem der vielen ausgewiesenen Wanderwege ein.

Eines der beliebten Wanderziele ist der Eutersee. Mit circa 11 Hektar Wasserfläche ist er der kleinere der beiden Stauseen im Odenwald.

In Hesseneck treffen die Grenzen der drei Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Hessen aufeinander. Die Stelle ihres Zusammentreffens ist durch einen „Drei-Länder-Stein“ gekennzeichnet.

Während der Zeit des römischen Reiches verlief der Limes durch den Odenwald. Im Ortsteil Hesselbach können noch heute an den Wachtposten 10/30 Überreste und Rekonstruktionen dieses Grenzwalls bewundert werden. 

Historische Sehenswürdigkeiten aus der Zeit nach den Römern sind hingegen die katholische Pfarrkirche St. Luzia und St. Odilia sowie die evangelische Quellkirche.

Drei-Länder-Stein

frei zugänglich / immer geöffnet

Wachtposten 10/30 Odenwald-Limes

frei zugänglich / immer geöffnet
Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Gemeinde Hesseneck
Tel.: (0)6068-75 90 700
Fax: (0)6068-75 90 710
info@hesseneck-odenwald.de

oder

Tourist-Information „Beerfelder-Land“
Metzkeil 1
64743 Beerfelden
Tel.: (0)6068-75 90 520
Fax: (0)6068-75 90 510
info@beerfelder-land.eu
www.beerfelden.de