Wirtschaftsregion

Grasellenbach: „Siegfried und Hagen“

Da sprach der Tronjer Hagen: „So näht auf sein Gewand mir ein kleines Zeichen. Das mache mir bekannt wo es gilt ihn zu schirmen in der Kampfsturms Not.“ Sie hoffte ihn zu retten – und brachte ihm doch nur den Tod. (Das Nibelungenlied, 15. Aventiure Der Verrat)

Hagen von Tronje – ein Edelmann am Hofe der Burgunder in Worms – ermordet Siegfried an einer Quelle im Odenwald. Er will damit Königin Brunhild, die Frau seines Herrn und Königs Gunter rächen, die sich durch Siegfrieds Frau Kriemhild maßlos gedemütigt fühlt. Der Speer trifft Siegfried an dessen einziger verwundbaren Stelle an der Schulter, an welcher das Drachenblut an seinem Körper wegen eines Lindenblattes keinen Schutz bot.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)