Wirtschaftsregion

Hesseneck: „Regin der Schmied"

Da steht nun Regin und geht zu Rat wie er täusche den Mann, der ihm vertraute; sinnt in der Bosheit auf falsche Beschuldigung; der Unheilschmied brütet dem Bruder Rache. (Die ältere Edda Heldenlieder Fafnismal Vers 33)

Regin oder Mimir hat nach der germanischen Mythologie zusammen mit seinem Bruder Fafnir wegen des „Rheingoldes“ den Vater erschlagen, ist zu einem Schmied geworden und hat eine zwergenhafte Gestalt angenommen.  Im Nibelungenlied ist Regin der Schmied, bei welchem der junge Siegfried in die Lehre geht und sein Schwert „Balmung“ schmiedet.

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)