Wirtschaftsregion

FÜNFTE GENERATION SICHERT DIE ZUKUNFT DER KRONE IN LINDENFELS-SCHLIERBACH

Jugend übernimmt mit neuen Ideen die Küche des Schlierbacher Gasthauses

Fünfte Generation sichert die Zukunft der Krone in Lindenfels-Schlierbach
Die „Krone“ steht ab sofort unter neuer Leitung: Lena und Matthias Schiedhelm (links) kehren heim in den Schlierbacher Betrieb von Lenas Eltern Doris und Georg Nicklas. - © Stadt Lindenfels

12.02.2015 / Die Frage eines über viele Jahre im Familienbesitz geführten Betriebes lautet immer: "Wie wird es wohl weiter gehen?" Irgendwann nämlich kommen die Inhaber in die Jahre und denken auch schon mal an die Zeit des wohlverdienten Ruhestandes nach. Umso erfreulicher war es für die Eheleute Georg und Doris Nicklas, als Ihre Tochter Lena vor Jahren eine Ausbildung als Restaurantfachfrau begann, denn das verband man dann schon mit der Vorstellung, den Betrieb mal in die jüngere Hände zu übergeben. Als dann mit Ehemann Matthias Schiedhelm, gebürtiger Lindenfelser, noch ein Koch in die Familie kam, war der Gedanke noch mehr gefestigt. Dass es aber so schnell geht, dass konnten die beiden Endfünfziger dann doch nicht ahnen. Denn ab sofort übernehmen Matthias und Lena Schiedhelm die Gaststätte, Vater Georg Nicklas ist weiterhin für die Metzgerei verantwortlich und Mutter Doris Nicklas unterstützt beide, wenn es fehlt. 

Lena Schiedhelm geb. Nicklas hatte nach Ihrer Ausbildung zur Restaurantfachfrau im „Haus Höfle“ (Heppenheim-Juhöhe), im Hotel „Sackmann“ (Baiersbronn) und im „Steigenberger Mannheimer Hof“ gearbeitet. Ehemann Matthias Schiedhelm arbeitete nach seiner Kochausbildung im „Alleehotel Europa“ (Bensheim) zunächst im Zivildienst dann als Küchenleiter in einem Altersheim in Grasellenbach-Hammelbach. Seit 2007 waren die beiden gemeinsam in verschiedenen 4 Sterne Hotels in der Schweiz angestellt, um in der „weiten Welt des Gastronomiegewerbes“ weitere Erfahrungen zu sammeln. 

Irgendwann kam dann die Zeit, wo beide mit dem Angestelltendasein nicht mehr so glücklich waren und da besann man sich darauf, dass ja zu Hause ein traditionelles Gasthaus wartete, welches der idealer Einstieg in die Selbstständigkeit darstellen würde. Von der Familie unterstützt, wurde der Neuanfang eingeleitet. Zu Beginn des Jahres wurde dann die Küche modernisiert und ab 13. Februar leiten Lena und Matthias Schiedhelm die Gaststätte der „Krone“ in Schlierbach. Die Küche wird weiterhin Odenwälder Spezialitäten wie Kochkäseschnitzel, frisches Tatar oder Rumpsteak anbieten. Aber auch neue Schweizer Gerichte, wie z. B. Züricher Geschnetzeltes und Rösti, oder spezielle Themenkarten, wie für die „Fonduetage“, werden die Gäste künftig erwarten. Die beliebten Krone-Grillhähnchen können natürlich auch weiterhin zur Abholung bestellt werden. In der Küche wird auf das Fleisch aus der Region gesetzt werden, was derzeit ja ein Trend in der Gastronomie ist. Der Vorteil hier ist dann noch, dass es aus der eigenen Metzgerei kommt. 

Erfreut waren die neuen Gaststätteninhaber auch über die „Lindenfelser Nudeltage“, eine Aktion der hiesigen Hotel- und Gastronomiebetriebe, denn aus eigener Erfahrung her wissen beide, dass solche gemeinsame Auftritte sowohl für die Betriebe wie auch für den Ort sehr wichtig sind und so haben sie gleich die Gelegenheit ergriffen und werden im Sommer daran teilnehmen – übrigens das die Aktion begleitende Rezept das Jahres wird aus der Küche der Krone stammen. 

Zur Eröffnung überbrachten Bürgermeister Michael Helbig, Klaus Johe, der Leiter des Kur- und Touristikservice, Christine Friedrich (DEHOGA Hessen e.V., Geschäftsstelle Heppenheim), Volker Löwer (Lindenfelser Hotel- und Gaststättenvereinigung), Vertreter der Geschäftspartner und der Handwerker sowie die Vertreter der Vereine, die Glückwünsche.

Das Gasthaus und Metzgerei „Zur Krone“ ist im Lindenfelser Stadtteil Schlierbach, in der Kirchstr. 15, beheimatet. Geöffnet hat die Krone ab sofort von Mo – Mi + Fr – Sa 11.00 – 14.00 Uhr und ab 17.00 Uhr sowie am So ab 10.00 Uhr durchgehend. Als neuer Ruhetag wurde der Donnerstag festgelegt – eine Entscheidung für die Schlierbacher Gäste, denn an dem früheren Ruhetag war in ganz Schlierbach kein Gasthaus offen. Das Gasthaus hat 30 Plätze und ein Nebenzimmer mit 24 Plätzen, sowie im Sommer 30 Plätze im Freien.

 

Zur Geschichte des Hauses: Das Gebäude wurde vor 1800 schon als Gasthaus erbaut. Erster nachgewiesener Eigentümer war Michael Bitsch, Bürgermeister und Gastwirt im Jahre 1817. Seit 1896 ist das Gebäude im Besitz der Familie Nicklas. Erster Eigentümer war damals Leonhardt Nicklas, Metzger und Gastwirt, der 1897 das Gasthaus mit Tanzsaal umgebaut und aufgestockt hat. 1960 wurde die Metzgerei erweitert, damals baute Familie Nicklas ein Schlachthaus mit Wurstküche. Seit 1980 ist Georg Nicklas, Metzgermeister und Gastwirt, der Inhaber des Hauses, das auf eine 200 jährige Gasthaustradition zurückblicken kann und seit 116 Jahre eine eigene Metzgerei im Haus hat.

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)