Wirtschaftsregion

Historischer Tanzkreis Bensheim e.V.

Der historische Tanzkreis Bensheim e.V. war am Samstag, den 17. Oktober, und Sonntag, den 18. Oktober in Lorsch und führte für interessierte Besucher verschiedene Tänze in historischen Gewändern vor.

Passend zum 300-jährigen Jubiläum des Alten Rathauses in Lorsch war der Historische Tanzkreis Bensheim e.V. zu Gast im Nibelungensaal. Während ihrer Auftritte nahmen die Tänzer und Musiker die Gäste mit auf eine Reise der Gesellschaftstänze des 18. Jahrhunderts. Jedoch wie hat man in dieser Zeit getanzt, wo es doch noch keinen Walzer, keine Polka und keinen Diskofox gab? Die Gruppe um Leiterin Margret Hensel zeigt verschiede Kontratänze (vom französischen "Contredance"), die keine Bühnenvorführungen darstellen, sondern echte Gesellschaftstänze für Bürger waren.

Oftmals wurden mit den Tänzen ganze Geschichten erzählt. So geht es beim Tanz "Gathering Peascods" um das Erbsenpflücken und beim Tanz "Jenny Pluck Pears" wird das Birnen pflücken thematisiert. Andere Tänze zeigen Anspruchsvolle Platzwechsel oder sind für "as many as will" (so viele Leute wie mitmachen möchten) geeignet.

Die aufwendig geschneiderten Kleider der Tänzerinnen und Tänzer vertreten drei Stände bzw. Gesellschaftssichten: Die adeligen Damen könnten vom Hofe zu Darmstadt, vom Schloss in Mannheim oder vom Schwetzinger Schloss gekommen sein. Die kostbare Hofkleidung mit ihrem seitlichen Unterbau hat in späterer Zeit ein erstaunliches Ausmaß angenommen. Man musste schon seitlich durch die Tür gehen. In farbenfrohes Tuch gekleidet war auch das gutsituierte Bürgertum. Durch Handwerk und Handel zu Wohlstand gekommen, eiferten sie den Adeligen nach. Die Schürze war eine Schmuckschürze und nicht zum Arbeiten gedacht. Dazu wird ein Fichu (ein Schultertuch) getragen, das züchtig das Dekolleté bedeckte. Die Haube für verheiratete Frauen war ein Muss. Die Arme durften erstmals in der Kleiderordnung im unteren Bereich unbedeckt bleiben. Die Kleidung der einfachen Leute war aus Wolle oder Leinen gefertigt und entspricht etwa der Kleidung, die auch vor 300 Jahren in Lorsch getragen wurde.

Informationen zum Historischen Tanzkreis Bensheim

Der Historische Tanzkreis hat sich der Pflege und Erhaltung alter Tänze und Musik gewidmet. Dazu gehören auch die Kostümkunde und die Beschäftigung mit den geschichtlichen Hintergründen. Seit 1990 befassen sich die Mitglieder des Vereins in verschiedenen Gruppen mit den vergangenen Jahrhunderten.

Zum Repertoire der Tänzer/innen gehören die schwungvollen Tänze des Volkes ab dem Mittelalter, der majestätische, höfische Tanz der Renaissance, die Tanzkunst des Barocks und Rokokos und der geliebte Gesellschaftstanz des Biedermeier.

"Larus Ridibundus" hat sich dem Leben der Spielleute gewidmet. Mit Dudelsack und Drehleiter, Krummhorn und Flöten, Trommeln und Gesang ziehen sie einen Bogen vom Mittelalter bis in die neuere Zeit.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)

KONTAKT TANZKREIS

Historischer Tanzkreis Bensheim e.V.
Mannheimer Str. 4
64653 Lorsch
info@htk-bensheim.de
www.htk-bensheim.de