Wirtschaftsregion

25. KULTURSOMMER SÜDHESSEN

Ein Vierteljahrhundert KUSS / Vielfältiges Programm vom 15. Juni bis 23. September in ganz Südhessen

25. Kultursommer Südhessen
Eines von vielen Highlights während des KUSS: die deutsche Band MIA tritt beim "Volk im Schloss" in Groß-Gerau auf. - © MIA. GbR

30.05.2018 / 25 Jahre Kultursommer Südhessen. Was vor einem Vierteljahrhundert als zartes Pflänzchen das Licht der Welt erblickte, hat sich inzwischen zu einem nicht mehr wegzudenkenden Leuchtturm auf der kulturellen Landkarte Südhessens entwickelt. Im Jubiläumsjahr wird der Kultursommer Südhessen (KUSS) wieder vier Monate lang ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Programm mit rund 250 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Literatur und bildende Kunst anbieten. Ermöglicht wird das umfangreiche Programm durch die finanzielle Unterstützung des Landes Hessen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Eröffnet wird der Jubiläums-KUSS am 15. Juni mit einer großen 90er Jahre Party. Auf dem Sportplatz Rembrücken in Heusenstamm gastieren ab 19 Uhr die großen Stars der Dekade: Captain Jack, Oli P. sowie Jimmie Wilson feat. Dynelle Rhodes & Dorrey (Original Weather Girls, „It‘s raining men“) werden den Gästen den passenden Soundtrack der 90er präsentieren. Moderiert wird die Veranstaltung von FFH-Moderator und DJ Daniel Fischer

Bewährte Veranstaltungsreihen starten in diesem Jahr in eine neue Runde. Hierzu gehören die „Seligenstädter Klosterkonzerte“ (27. Juni bis 29. Juni), der „Internationale Orgelsommer“ in Darmstadt (4. Juli bis 29. August), die „Dieburger Orgelmeile“ (16. Juni), die Konzerte im Rahmen der „Internationalen Sommerakademie für Kammermusik“ auf Schloss Heiligenberg (21. Juli bis 29. Juli) und die „Otzberger Sommerkonzerte“ (1. bis 16. September).

Einen weiteren Höhepunkt für die ganze Familie gibt es vom 24. bis 26. August bei „Volk im Schloss“ in Groß-Gerau zu erleben. Ein kunterbuntes Festival in Schloss Dornberg, das die verschiedensten Genres nebeneinander beheimatet. Neben bekannten Namen wie MIA, den Rodgau Monotones und Thomas Freitag gibt es Straßentheater, Kinderbe-treuung ein Märchenzelt und vieles mehr bei freiem Eintritt zu erleben.

Für Jugendliche wird erneut das „MUSICCAMP_18“ angeboten, bei dem vom 23. bis zum 29. Juli rund 50 Teilnehmende unter pädagogischer Leitung musizieren, improvisieren, das Ganze filmen, fotografieren und gestalten. Die Produkte der Woche (Songs, Bilder, Videos, Po-dcasts, Cover, T-Shirts) werden anschließend veröffentlicht. Das Musiccamp_18 wird von der ENTEGA unterstützt.

Ein besonderes Ereignis ist im Jubiläumsjahr die Reihe „Domorganisten im Kultursommer Südhessen“. Ausgehend von KUSS-Urgestein Richard Berg konnte für den 25. KUSS das „who is who“ der europäischen Dom-Organisten für Gastspiele an südhessischen Orgeln verpflichtet werden. So konzertieren im Zeitraum vom 16. Juni bis 17. September unter anderem Gianluca Libertucci (Petersdom, Rom), Oliver Latry (Kathedralorganist Notre Dame, Paris), Winfried Bönig (Hoher Dom zu Köln) und viele andere im Rahmen des KUSS.

Ein weiterer Schwerpunkt im Programm sind Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Neben bekannten weiteren Festivals wie „Rock und Pop am Tännchen“ in Weiterstadt (22. und 23. Juni), „Sound of the Forest“ am Marbachstausee (2. bis 5. August) und „Trebur Open Air“ (27. bis 29. Juli) gibt es unter dem Titel „Junger KUSS“ wieder zahlreiche Veranstaltungen. Hierzu gehören Kindertheater, Straßentheater, Konzerte, Workshops u. v. m., die das Publikum nicht nur zum „Konsumieren“, sondern auch zum Mitmachen einladen.

Auch die „Tage der offenen Ateliers“ sind aus dem Programm des KUSS nicht mehr wegzudenken: Am 22. und 23. September öffnen fast 100 Künstler/innen bzw. Künstlergruppen ihre Ateliers für Kunstbegeisterte und zeigen ihre Arbeiten.

Mit der Aufführung der Krönungsmesse KV 317 von Wolfgang Amadeus Mozart und der Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn Bartholdy endet der 25. KUSS am 23. September um 17 Uhr in der Ka-tholischen Stadtkirche St. Peter und Paul in Dieburg. Dargeboten u. a. vom Vocalensemble am Frankfurter Kaiserdom, dem Frankfurter Domchor, der Frankfurter Domsingschule und dem Frankfurter Domorchester, wird hier die große Vielfalt des Kultursommers Südhessen deutlich. Der Spannungsbogen reicht hier vom Eröffnungskonzert mit den Stars der 90er Jahre, über die verschiedensten Genres bis hin zum klassischen Abschlusskonzert.

„All diese Veranstaltungen sind nur ein kleiner Ausschnitt aus den unterhaltsamen, spannenden und hochwertigen Veranstaltungen, die der KUSS 2018 für Kulturfreunde bereithält“, macht Thomas Will, KUSS-Vorsitzender und Landrat des Kreises Groß-Gerau, deutlich. Mit einer bunten Angebotspalette verbinde der Kultursommer Südhessen die Re-gion und ihre Menschen. Er verdeutliche zudem das Lebensgefühl in Südhessen: „Vielfalt, Aktivität, Kreativität - der KUSS spiegelt wider, was unsere Region ausmacht, wie abwechslungsreich und offen sie ist. Ob Orgelkonzert oder Popmusik, ob Kabarett oder Comedy, ob unterhaltsame oder ernste Programme: All dies findet ein kundiges Publikum und führt Menschen zusammen, die gemeinsam erleben, was Kultur bedeutet und bewirkt“, sagt Thomas Will.

Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid dankt allen Beteiligten für ihr großes Engagement und schließt neben den Veranstaltern und Förderern auch die Künstler und Organisatoren mit ein. „Da steckt viel Herzblut drin;“ so die Regierungspräsidentin.

Der KUSS-Veranstaltungskalender liegt ab sofort in allen Städten und Gemeinden der beteiligten Kreise und in der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie in den Sparkassen aus. Weitere Informationen und das gesamte Kultursommerprogramm gibt es auch auf der KUSS-Homepage unter www.kultursommer-suedhessen.de.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)