Wirtschaftsregion

DAS WAR DER ERLEBNISWANDERTAG IN HEPPENHEIM

Kreisstadt war Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung für die ganze Familie / rund acht Kilometer langer Rundwanderweg mit informativen Stopps und angenehme Temperaturen sorgten für eine erlebnisreiche Veranstaltung

Das war der Erlebniswandertag in Heppenheim
Fröhliche Gesichter beim Erlebniswandertag, dessen Eröffnung auf dem Heppenheimer Marktplatz stattfand. - © Wirtschaftsförderung bergstraße GmbH

13.08.2018 / Bei idealem Wanderwetter fand gestern der „Erlebniswandertag – Wandervolles NibelungenLand“ in Heppenheim statt. „Die Kreisstadt Heppenheim umgibt eine großartige Wanderregion“, sagte Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), im Rahmen der Eröffnung. Tatsächlich hat Heppenheim mit sehenswerten Wegen durch die Weinberge, einer romantischen Altstadt und nicht zuletzt ihrer hervorragenden Lage in der „Toskana Deutschlands“ für Wanderfreunde und Tagesausflügler einiges zu bieten. Die Organisatoren – die Tourismus-Information Heppenheim, der Odenwaldklub Heppenheim e.V., der Heppenheimer Mühlenrundweg, der NABU Heppenheim e.V. und die Tourismusagentur der WFB – hatten ein buntes Programm mit spannenden Infopunkten auf die Beine gestellt. „Mit dem Erlebniswandertag erhalten wir eine wunderbare Gelegenheit, die Vorzüge unserer Stadt und ihrer Umgebung der Öffentlichkeit zu präsentieren“, freute sich die Erste Stadträtin Christine Bender.

Rund 70 Teilnehmer nutzten diese Gelegenheit und wanderten auf der rund acht Kilometer langen Rundstrecke, die an der Tourismus-Information begann. Etwa 40 von ihnen nahmen an der Gruppenwanderung teil, bei der sie Experten in Natur- und Kulturthemen begleiteten, die spannende Informationen an markanten Wegpunkten gaben. Diese Rolle übernahmen der Heppenheimer Stadtführer Karlheinz Mulzer, Dr. Hermann Müller vom Mühlenrundweg und Günter Hagemeister, der Vorsitzender des NABU Heppenheim e.V.. Landrat Engelhardt ließ es sich nicht nehmen, einen Teil der Wanderung mitzugehen und auch Bender begleitete die Gruppe. Die Tourismus-Information war bis in die Mittagsstunden besetzt und gab den „Alleinwanderern“ Wissenswertes über Strecke und Sehenswürdigkeiten mit auf den Weg.

Der Rundwanderweg führte vorbei am ‚Dom der Bergstraße‘ und der Freilichtbühne hinauf zur Wilhelmshöhe. Von dort aus ging es auf schönen Waldpfaden bergab Richtung Fischweiher und am Stadtbach entlang. Nach einem kurzen Anstieg zur Helenenruhe führte die beschilderte Strecke über den Drosselberg durch den Weinberg bis zur Veste Starkenburg. Die Starkenburg lockte mit einer Einkehr in der Burgschänke. Über den Fünf-Minuten-Pfad gelangte man schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt in die Heppenheimer Altstadt. „Viele sind am Ende der Wanderung noch in der Burgschänke eingekehrt“, berichtet Dr. Matthias Zürker, WFB-Geschäftsführer. „Auch die Erzählstopps waren sehr informativ und wurden gut angenommen.“

Ambitionierte Wanderer hatten ab der Starkenburg die Möglichkeit, ihre Wanderung um weitere elf Kilometer zu verlängern. Der „Weinblickweg“ – ein Qualitätsweg Wanderbarer Odenwald – führt mit der Markierung H5 bzw. H5V über die Winzerrast Richtung Hambach und bietet dabei traumhafte Ausblicke.

Für Kinder gab es ein Quiz, bei dem es das Heppenheimer Altstadtquartett, die Kunstwegwanderkarte oder kleine Büchlein mit Geschichten des NibelungenLand-Maskottchens Nila (wir berichteten) als Preise locken. Zum dritten Mal übernahm die Sparkassenstiftung Starkenburg das Sponsoring des Erlebniswandertags.

„Die Leute waren durchweg zufrieden und haben uns viel Lob ausgesprochen“, so das Fazit von Loreen Last, Projektleiterin der WFB-Tourismusagentur. „Die Hitze hielt sich in Grenzen und da der Großteil der Route durch den Wald führte und ein leichter Wind ging, war es wirklich sehr schön.“

Info: Impressionen zum Erlebniswandertag finden Sie auf der NibelungenLand Facebookseite, hier. Die Strecke zum Download gibt es im Internet unter https://goo.gl/pJDHMz. Das Infoheft zur Strecke steht Ihnen zum Download zur Verfügung:

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)