Wirtschaftsregion

ERLEBNISWANDERTAG IN HEPPENHEIM

Kreisstadt lädt alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises Bergstraße und darüber hinaus zum diesjährigen Erlebniswandertag ein / Acht Kilometer langer Rundwanderweg mit Infostopps macht Strecke zur Erlebniswanderung

Erlebniswandertag in Heppenheim
Im Rahmen eines Pressegesprächs informierten die am Erlebniswandertag Beteiligten über die Veranstaltung. Von links: Mareike Müller, Leiterin der Tourismusagentur der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Andrea Helm, Stiftungsmanagerin der Sparkassenstiftung Starken-burg, Bürgermeister Rainer Burelbach, Kreisstadt Heppenheim, Landrat Christian Engelhardt, Dr. Matthias Zürker, WFB-Geschäftsführer, Loreen Last, Projektleiterin bei der Tourismusagentur der WFB, Eduard Spittank, Vorsitzender der Odenwaldklub-Ortsgruppe Heppenheim e.V., Dr. Hermann Müller, Initiator, Gestalter und Kümmerer für den Mühlenrundweg, sowie Henrik Hack, Tourismus-Information Heppenheim. - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

Eine romantische Altstadt, sehenswerte Wege durch die Weinberge und nicht zuletzt eine hervorragende Lage in der „Toskana Deutschlands“ – Heppenheim hat für Wanderfreunde und Tagesausflügler einiges zu bieten. Um die vielfältigen Vorzüge der Stadt der Öffentlichkeit zu präsentieren, findet der „Erlebniswandertag – Wandervolles NibelungenLand“ am Sonntag, 12. August 2018 in Heppenheim statt. Die Organisatoren haben ein buntes Programm mit spannenden Infopunkten auf die Beine gestellt.

Bei einem Pressegespräch, das am vergangenen Freitag im Rathaus der Kreisstadt Heppenheim stattfand, informierten die am Erlebniswandertag Beteiligten über das Programm. Rede und Antwort standen Landrat Christian Engelhardt, Bürgermeister Rainer Burelbach, Kreisstadt Heppenheim, Henrik Hack, Tourismus-Information der Kreisstadt Heppenheim, Eduard Spittank, Vorsitzender der Odenwaldklub (OWK) Ortsgruppe Heppenheim e.V., Dr. Hermann Müller, Initiator, Gestalter und Kümmerer für den Mühlenrundweg, Andrea Helm, Stiftungsmanagerin der Sparkassenstiftung Starkenburg, Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Mareike Müller, Leiterin der WFB-Tourismusagentur sowie Loreen Last, Projektleiterin bei der WFB-Tourismusagentur.

Bürgermeister Burelbach begrüßte die Gäste und gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass der diesjährige Erlebniswandertag in der Kreisstadt stattfindet. „Die Veranstaltung soll im wahrsten Sinne ein Erlebnis bieten – für die ganze Familie“, betonte Landrat Engelhardt. Für den Trendsport Wandern und um Kultur und Natur zu erfahren liefere der Kreis Bergstraße mit seinen topographischen Gegebenheiten und attraktiven Sehenswürdigkeiten die besten Voraussetzungen, hob der WFB-Aufsichtsratsvorsitzende hervor. Jede Kommune habe dabei ihren besonderen Charme, in diesem Jahr gebe es die Vielfalt Heppenheims zu erleben. „Das, was die am Erlebniswandertag beteiligten Partner zusammengestellt haben, ist absolute Klasse“, schloss er.

Spittank informierte anschließend über das Programm: Wie die Anwesenden erfuhren, fällt der offizielle Startschuss des Wandertages um 9:30 Uhr an der Tourismus-Information, dem Startpunkt der Wanderungen, am Heppenheimer Marktplatz mit Grußworten von Landrat Engelhardt und der Ersten Stadträtin Christine Bender. „Die rund acht Kilometer lange Wanderstrecke führt vorbei am ‚Dom der Bergstraße‘ und der Freilichtbühne hinauf zur Wilhelmshöhe“, so der Vorsitzende der OWK-Ortsgruppe Heppenheim. Wie er weiter erläuterte, geht es von dort aus auf schönen Waldpfaden bergab Richtung Fischweiher und am Stadtbach entlang. Nach einem kurzen Anstieg zur Helenenruhe führe die beschilderte Strecke über den Drosselberg durch den Weinberg bis zur Veste Starkenburg. Über den Fünf-Minuten-Pfad gelange man schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt in die Heppenheimer Altstadt. „Die Wege sind nicht schwierig und auch bei Feuchtigkeit gut begehbar“, sagte Spittank.

Dr. Müller lieferte Wissenswertes über Heppenheim, die mit mehr als 60 Mühlen ihrem Beinamen „Stadt der Mühlen“ alle Ehre mache, wie er unterstrich. An seinem Informationspunkt am Stadtbach, wird er die Teilnehmer des Erlebniswandertages darüber und über das Müllerhandwerk informieren.

„Ein Kompliment für die ausgewählte Tour und das Programm“, sagte Helm in Richtung der Organisatoren. Für Kinder gebe es ein Quiz, bei dem es das Heppenheimer Altstadtquartett, die Kunstwegwanderkarte oder kleine Büchlein mit Geschichten des NibelungenLand-Maskottchens Nila (wir berichteten) als Preise locken. Zum dritten Mal übernimmt die Sparkassenstiftung Starkenburg das Sponsoring des Erlebniswandertags.
Im Rahmen des Erlebniswandertages werden wie in den vergangenen Jahren auch diesmal geführte Wanderungen angeboten. Die Teilnehmer treffen hierbei auf Experten in Natur- und Kulturthemen, die spannende Infos an markanten Wegpunkten geben. Diese Rolle übernehmen in diesem Jahr der Heppenheimer Stadtführer Karlheinz Mulzer, Dr. Hermann Müller vom Mühlenrundweg, Günter Hagemeister, Vorsitzender des NABU Heppenheim e.V. und Heinrich Morweiser vom OWK Heppenheim. Mit Wanderführern des OWK Heppenheim startet die erste Gruppe um 9:45 Uhr und die Familiengruppe um 10:00 Uhr (Dauer: circa 3,5 Stunden) an der Tourismus-Information. Die Tourismus-Information ist bis 13:00 Uhr besetzt und erteilt Wanderwilligen Informationen über die Strecke und die Sehenswürdigkeiten.

„Der Erlebniswandertag ist für Jung und Alt gleichermaßen ein jährliches Highlight im regionalen Wanderkalender“ so der WFB-Geschäftsführer Dr. Zürker. „An der Starkenburg empfiehlt sich eine Einkehr in der Burgschänke, die eine eigene Vesperkarte zum Erlebniswandertag anbietet.“

Ambitionierte Wanderer haben ab der Starkenburg die Möglichkeit, ihre Wanderung um weitere elf Kilometer zu verlängern. Der „Weinblickweg“ – ein Qualitätsweg Wanderbarer Odenwald – führt mit der Markierung H5 bzw. H5V über die Winzerrast Richtung Hambach und bietet dabei traumhafte Ausblicke.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)