Wirtschaftsregion

VERBORGENE RUINEN, IMPOSANTE BURGEN, PRÄCHTIGE SCHLÖSSER

Möglichkeiten kultureller Entdeckungen in der „Gesamtbroschüre Burglandschaft“ kompakt zusammengefasst - Burg Lindenfels mit dabei

Verborgene Ruinen, imposante Burgen, prächtige Schlösser
Bürgermeister Jörg Springer, Breuberg im Odenwald präsentiert zusammen mit den Mitarbeitern der Burglandschaft die druckfrisch erschienene Gesamtbroschüre Burglandschaft bei der Informationsveranstaltung in Breuberg (v. li. n. re.: Katja Focke, Regine Klein, Jürgen Jung und Jörg Springer) - © Verein Burglandschaft

25.11.2019 / Der Verein Burglandschaft stellte am Donnerstag, 21. November 2019, bei einer Informationsveranstaltung in Breuberg im Odenwald die Arbeit des Burgen- und Schlössernetzwerks Burglandschaft vor. Neben der Burg Lindenfels sind dort auch die Vorder- Mittel- und Hinterburg sowie die Burg Schadeck der NibelungenLand Stadt Neckarsteinach sowie die Mildenburg und Freudenburg der am Nibelungensteig gelegenen Städte Miltenberg und Freudenberg zu finden. Die mittlerweile überregional angewachsene Gebietskulisse der Burglandschaft in Spessart und Odenwald wird in der neu erschienenen Gesamtbroschüre besonders deutlich; denn diese steht für das gesamte Netzwerk. Das neu gestaltete Konzept der umfassenden Gesamtbroschüre wurde den anwesenden Vereinsmitgliedern, Partnern sowie den Tourismus- und Pressevertretern vorgestellt und die Hintergründe erläutert.

 

Das Burgen- und Schlössernetzwerk Burglandschaft betreut mittlerweile über sechzig Kulturdenkmäler im Spessart und Odenwald. Ziel ist es, die Burgen, Schlösser, Stadtbefestigungen, Klöster, Wehrkirchen und Ringwallanlagen in Spessart und Odenwald durch eine fundierte Netzwerkarbeit zu unterstützen, zu fördern und durch gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. „Die Gäste der Region wie auch die Bevölkerung vor Ort sollen über die vielseitigen Möglichkeiten und die Attraktivität der Kulturlandschaft informiert werden“, betont Dr. Jürgen Jung, Geschäftsführer der Burglandschaft. Eine zentrale und professionelle Unterstützung und Zusammenarbeit mit den Akteuren der unterschiedlichen Objekte, zählt zu den kooperativen Leistungen der Burglandschaft. Daneben wird eine breite Palette zielgerichteter Digital- und Printprodukte für die Mitglieder erstellt.

 

„Die lang ersehnte Neuauflage der Gesamtbroschüre Burglandschaft stellt gewissermaßen einen Meilenstein der gemeinsamen Netzwerkarbeit in Spessart und Odenwald dar und macht die stete Weiterentwicklung unseres Burgen- und Schlössernetzwerks deutlich“, betont Jung bei seinen Ausführungen. Die Neuauflage löst nunmehr die alte Broschüre der sogenannten ersten Generation von 2013 ab, die seit geraumer Zeit vergriffen ist, aber stets nachgefragt wurde. Seither hat sich in der Burglandschaft viel getan und das Netzwerk hat sich von den zwanzig Bauwerken und Bodendenkmälern der Startphase, auf nunmehr über sechzig kulturhistorisch bedeutende Profan- und Sakralbauten sowie archäologische Bodendenkmäler vergrößert. Auch die Gebietskulisse der Burglandschaft hat sich, ausgehend vom „Main4Eck“, auf den gesamten Spessart und Odenwald ausgedehnt, und umfasst nun beide (erd-) geschichtlich verwandten Mittelgebirgslandschaften bzw. Kulturlandschaften. Die neue Gesamtbroschüre enthält alle Kulturdenkmäler der Burglandschaft zum aktuellen Stand (Oktober 2019). Künftige Objekte sind bereits in Bearbeitung beziehungsweise in Vorbereitung. Es ist geplant, diese Kulturdenkmäler sodann in der nächsten Auflage mit aufzunehmen. Die Gesamtbroschüre soll künftig regelmäßig, etwa alle eineinhalb bis zwei Jahre, nachgedruckt werden. Die aktuelle Auflagenhöhe beträgt 50.000 Exemplare.

 

Nach einführenden Worten des Bürgermeisters der Stadt Breuberg im Odenwald, Herr Jörg Springer, stellvertretender Vorsitzender des Vereins, begrüßte Jung die interessierten Gäste und stellte zusammen mit den Mitarbeiterinnen der Burglandschaft, Frau Katja Focke und Frau Regine Klein, die Inhalte vor. Die vorliegende Gesamtbroschüre wurde völlig neu konzipiert, was bereits im neuen, handlichen Format zum Ausdruck kommt, und auch inhaltlich komplett neu strukturiert sowie erheblich erweitert. Das alte Din A4 Format der Broschüre wird nun vom kompakten Din Lang Format abgelöst. Titelkonzeption wie gestalterische Gesamterscheinung wurde erneuert und angepasst. Auch die neue Gesamtbroschüre folgt dem aktuellen einheitlichen Erscheinungsbild der Burglandschaft (Corporate Design der Burglandschaft). Nach einigen Grußworten werden zu Beginn allgemeine Informationen zum Netzwerk Burglandschaft e.V. gegeben und auf dessen Ursprünge eingegangen. Außerdem werden zusätzliche Möglichkeiten kultureller Entdeckungen in der Region aufgezeigt. Im Innenteil wird jedes Bauwerk auf einer Doppelseite dargestellt. Dabei werden dem Text zur Geschichte und den Bildimpressionen auf der jeweils linken Seite ein ausführlicher Informationsblock auf der rechten Seite gegenübergestellt. Dieser enthält die wichtigsten Informationen zur jeweiligen Burg- oder Schlossanlage in übersichtlicher Weise. Somit soll den Gästen der Burglandschaft der Besuch unserer sehenswerten Kulturdenkmäler erleichtert und schmackhaft gemacht werden. Im Infoblock wurde mittels bildlicher Signets und einem QR-Code, der direkt zum jeweiligen Objekt-Beitrag auf der Homepage der Burglandschaft führt, eine zeitgemäße moderne Lösung der Informationsvermittlung gewählt. Bürgermeister Jörg Springer öffnete nach der Präsentation den Karton mit den druckfrischen Broschüren und verteilte die ersten Exemplare.

 

Die Gesamtbroschüre Burglandschaft ist kostenlos und ab sofort erhältlich im Kur- und Touristikservice Lindenfels im Burglandschaft e.V., Bildungs- und Informationszentrum Burglandschaft in Eschau, Elsavastr. 83, 63863 Eschau, Tel.: 09374 9792947,oder bei den Burglandschafts-Partnern - direkt auf den Burgen, Tourist-Informationen oder Rathäusern.

Das Bildungs- und Informationszentrum Burglandschaft (BIB) in Eschau ist für Besucher und Interessierte immer am Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Weitere Termine nach Vereinbarung. Informationen zur Netzwerkarbeit des Vereins Burglandschaft e.V., den beteiligten Kulturdenkmalen sowie zu aktuellen Veranstaltungen, finden Sie auf der Website www.burglandschaft.de.

KONTAKT

Kur- und Touristikservice
Burgstr. 37
64678 Lindenfels
Tel.: (0)6255-306 44
Fax: (0)6255-306 45
Touristik@lindenfels.de 
www.lindenfels.de

Öffnungszeiten Kur- und Touristikservice
Montag bis Freitag: 8:30 bis 12:00 Uhr; 13:00 bis 16:00 Uhr