Wirtschaftsregion

WEINE AUS DEN BEIDEN HESSISCHEN ANBAUGEBIETEN WERDEN AUSGEZEICHNET

Priska Hinz verkündet Sieger der Landeswein- und Sektprämierung

Weine aus den beiden hessischen Anbaugebieten werden ausgezeichnet
Die stolzen Sieger - © Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

21.10.2019 / „Die hessischen Weine und Sekte haben auch in diesem Jahr wieder Spitzenniveau erreicht. Ich gratuliere allen Weinbaubetrieben, die für ihre Produkte ausgezeichnet wurden“, sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz. „Insgesamt konnten 1.425 Medaillen verliehen werden und ich freue mich besonders, dass unter den prämierten Weinen und Sekten auch viele aus ökologischer Produktion stammen“, so die Ministerin.

„Mit der Landeswein- und sektprämierung unterstützt die Hessische Landesregierung die Aktivitäten der Winzer von der ressourcenschonenden Pflege im Weinberg über den verantwortungsvollen Ausbau im Keller bis zur Vermarktung ihrer hochwertigen Erzeugnisse“, erklärte Ministerin Hinz. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen der Weinwirtschaft einschließlich der Sektkellereien, soweit sie Weine und Sekte aus den Anbaugebieten Rheingau und Hessische Bergstraße selbst herstellen bzw. herstellen lassen. „Meine besonderen Glückwünsche gehen an die sechs Betriebe, die mit dem Staatsehrenpreis die höchste Auszeichnung erhalten haben“, sagte Priska Hinz abschließend.

Daten zur Landeswein- und -sektprämierung 2019:
In diesem Jahr nahmen 118 hessische Weingüter mit insgesamt 1.477 Weine, davon 1.232 Weine aus dem Rheingau und 245 Weine von der Hessischen Bergstraße, sowie 56 Sekte an der Bewertung teil.

Gesamtergebnis Landeswein- und -sektprämierung 2019
Insgesamt wurden die Weine wie folgt ausgezeichnet:
Goldene Preismünze 446 Weine = 30,2 %
Silberne Preismünze 732 Weine = 49,6 %
Bronzene Preismünze 193 Weine = 13,1 %
Ohne Auszeichnung 106 Weine = 7,1 %
----------------------------------------
1.477 Weine = 100 %

Die Sekte wurden wie folgt ausgezeichnet:
Goldene Preismünze 22 Sekte = 39,3 %
Silberne Preismünze 26 Sekte = 46,4 %
Bronzene Preismünze 6 Sekte = 10,7 %
Ohne Auszeichnung 2 Sekte = 3,6 %
----------------------
56 Sekte =100 %

Staatsehrenpreise 2019:
Für die besten Leistungen bei den Landeswein- und -sektprämierungen werden
- im Anbaugebiet Rheingau je eine Ehrenplakette an:

Betriebe bis 5 ha bestockter Rebfläche,
Betriebe über 5 ha bis 10 ha bestockter Rebfläche,
Betriebe über 10 ha bis 18 ha bestockter Rebfläche,
Betriebe über 18 ha bis 35 ha bestockter Rebfläche,
Betriebe über 35 ha bestockter Rebfläche,
- im Anbaugebiet Hessische Bergstraße eine Ehrenplakette verliehen.

Die Ehrenplaketten des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz erhalten 2019:

Anbaugebiet Rheingau
Kategorie bis 5 ha bestockte Rebfläche:
Weingut Karl & Martin Siegfried, Rüdesheim
(2. Staatsehrenpreis, zuvor in 2012*)

Kategorie 5-10 ha bestockte Rebfläche:
Weingut W.J. Schäfer, Hochheim
(3. Staatsehrenpreis, zuvor in 1999 und 2018*)

Kategorie 10-18 ha bestockte Rebfläche:
Weingut Offenstein Erben, Familie Thomas Schumacher, Eltville
(1. Staatsehrenpreis*)

Kategorie 18-35 ha bestockte Rebfläche:
Weingut Karl- Johann Molitor, Inh. Klaus Molitor, Eltville- Hattenheim
(12. Staatsehrenpreis, zuvor in 2003, 2004, 2005, 2006, 2010, 2011, 2012, 2013, 2015,
2016 und 2018*)

Kategorie über 35 ha bestockte Rebfläche:
Weingut Künstler, Inh. Gunter Künstler, Hochheim
(14. Staatsehrenpreis, zuvor in 2005, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014,
2015, 2016, 2017 und 2018*)

Anbaugebiet Hessische Bergstraße
Bergsträßer Winzer e.G., Heppenheim
(4. Staatsehrenpreis, zuvor in 2000, 2004 und 2005*)
(*Laut Statistik seit 1996)

Landessieger:
Die im Anbaugebiet Rheingau mit einer Preismünze in Gold ausgezeichneten Weine und Sekte b.A. der Rebsorten Riesling und Spätburgunder können zusätzlich an dem Wettbewerb „Landessieger“ teilnehmen. Es sind die folgenden Kategorien ausgeschrieben:

I. Riesling trocken (tr.) letzter Jahrgang
II. Riesling halbtrocken (htr.) letzter Jahrgang
III. Riesling fruchtig (über halbtrocken) alle Jahrgänge
IV. Spätburgunder Rotwein (tr.) 2 Jahre und älter
V. Spätburgunder Weißherbst/
Blanc de Noir/Rosé (tr./htr.) letzter Jahrgang
VI. Sekt b.A. alle Jahrgänge

Die Sortenvielfalt der Hessischen Bergstraße bei gleichzeitig deutlich geringeren Bewerbungen spricht gegen die Auslobung eines Landessiegers im Anbaugebiet Hessische Bergstraße, da eine Vergleichbarkeit nicht gewährleistet ist.

LANDESSIEGER 2019

Riesling trocken
2018er Kostheimer Weiß Erd VDP.GROSSE LAGE

Riesling Qualitätswein trocken
Weingut Künstler, Inh. Gunter Künstler
Hochheim

Riesling halbtrocken
2018er Hattenheimer Schützenhaus

Riesling Kabinett feinherb
Weingut Karl-Joh. Molitor, Inh. Klaus Molitor
Eltville-Hattenheim

Riesling fruchtig
2016er Hattenheimer Wisselbrunnen

Riesling Spätlese
Weingut Hans Bausch
Eltville-Hattenheim

Spätburgunder Rotwein trocken
2015er Rüdesheimer Berg Schlossberg VDP.GROSSE LAGE

Spätburgunder Qualitätswein trocken
Hessische Staatsweingüter GmbH, Kloster Eberbach
Eltville

Spätburgunder Weißherbst/Blanc de Noir/Rosé
2018er Rheingau

Spätburgunder Rosé Qualitätswein trocken
Weingut Künstler, Inh. Gunter Künstler
Hochheim

Sekt b.A.
2015er Rheingau CREATION
Riesling & Spätburgunder Sekt b.A. brut
Wein- und Sektgut F.B. Schönleber, Inh. Bernd & Ralf Schönleber GbR
Oestrich-Winkel

WiWein

Am 26. Oktober 2019 findet zum zweiten Mal die Verkostung der Weine und Sekte der diesjährigen Landeswein- und sektprämierung in Wiesbaden statt. Rund 300 prämierte Weine und Sekte, die von über 40 Winzern aus der Region präsentiert werden, können die Besucherinnen und Besucher kennenlernen und die ausgezeichneten Erzeugnisse verkosten.

An der WiWein teilnehmende Weinbaubetriebe:

• Weingut Eibinger Zehnthof, Inh. Patrick Ketzer, Rüdesheim
• Weingut Dr. Heinrich Nägler, Inh. Tilbert Nägler, Rüdesheim
• Weingut Trapp & Sohn GbR, Rüdesheim
• Weingut Herbert Philipp, Rüdesheim
• Weingut Heinz Störzel, Inh. Martin Störzel, Rüdesheim
• Weingut Karl & Martin Siegfried, Rüdesheim
• Weingut Hof Rheinblick, Veit und Sandra Brunk GbR, Geisenheim
• Weingut Graf-Müller, Geisenheim
• Weingut Alexander Freimuth, Geisenheim
• Weingut Karlo Dillmann GbR, Geisenheim
• Weingut Schamari-Mühle, peter & Werner Reck GbR, Geisenheim-Johannisberg
• Weingut Weihermühle, Franz Böhm, Nachfolger Ingrid Herke-Böhm, Geisenheim-Johannisberg
• Weingut Kaspar Herke, Inh. Lukas Herke, Oestrich-Winkel
• Weingut Josef Schönleber, Oestrich-Winkel
• Weingut Kurt Bug GbR, Oestrich-Winkel
• Weingut Mathias & Jochen Bug GbR, Oestrich-Winkel
• Weingut Meine Freiheit, Sascha Magsamen, Oestrich-Winkel
• Weingut Heinrich Eser, Inh. Tobias Eser, Oestrich-Winkel
• Weingut Offenstein Erben, Familie Thomas Schumacher, Eltville
• Hessische Staatsweingüter GmbH, Kloster Eberbach, Eltville Hattenheim
• Weingut Stefan Molitor, Eltville-Hattenheim
• Weingut Karl Joh. Molitor, Inh. Klaus Molitor, Eltville-Hattenheim
• Weingut Gerster-Wagner, Eltville-Hattenheim
• Weingut Craß, Eltville-Erbach
• Weinhof Martin GbR, Eltville-Erbach
• Weingut Heinz Nikolai GbR, Inh. Frank & Katharina Nikolai, Eltville-Erbach
• Winzer von Erbach eG, Eltville-Erbach
• Weingut Walter Klepper, Wiesbaden-Frauenstein
• Weingut Höhn GbR, Inh. Wilhelm & Jürgen Höhn, Wiesbaden-Dotzheim
• Weingut Valentin Haupt jun., Mainz-Kostheim
• Weingut Künstler, Inh. Gunter Künstler, Hochheim
• Weingut Schreiber, Inh. Uwe Schreiber, Hochheim
• Weingut W.J. Schäfer GbR, Hochheim
• Domdechant Werner´sches Weingut, Hochheim
• Weingut Dorotheenhof, Inh. Thorsten Dienst, Hochheim
• Weingut Peter Flick, Hochheim
• Weingut Joachim Flick, Inh. Reiner Flick, Flörsheim-Wicker
• Weingut Paul Abel, Ingelheim
• vinum, autmundis, Die Odenwälder Winzergenossenschaft eG, Groß-Umstadt
• Weingut der Stadt Bensheim, Inh. Axel Seiberth, Bensheim
• Bergsträßer Winzer eG, Heppenheim
• Weingut Barbara Amthor, Heppenheim

Sonstige Teilnehmer:
• Meilinger Hof
• Slow Food Rheingau
• Rheingau-Taunus-Kultur-Tourismus GmbH,
• Verein zur Förderung und Erhalt des historischen Weinbaus,
• Firma Weinstoff
• Bäckerei Dries
• Selters
• Weinbauverband Hessische Bergstraße
• Rheingauer Weinbauverband
• Dezernat Weinbau des RP Darmstadt
• Als Gastregion das Anbaugebiet Ahr

Kontakt

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden
Pressestelle: Ira Spriestersbach
Mobil: 0170/6319679
Tel.: (0)611 / 815 1020
Fax: (0)611 / 815 1943
E-Mail: pressestelle@umwelt.hessen.de
Internet: www.umwelt.hessen.de