Wirtschaftsregion

NIBELUNGENSTEIG IN ZEHN ETAPPEN

Präsentation des neuen Nibelungensteig-Wanderführer von Andrea Preschl in der Tourist-Information NibelungenLand in Lorsch

Nibelungensteig in zehn Etappen
Präsentierten den Wanderführer „Nibelungensteig“ gemeinsam mit der Autorin Andrea Preschl und ihrem Hund Toni: (v. links) Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), und Lars Gölz, Projektleiter der Tourismusagentur, ein Fachbereich der WFB. - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

08.09.2015 / Der Nibelungensteig ist seit seiner Eröffnung im Jahre 2008 eine Erfolgsgeschichte. Das große Interesse an dem rund 130 Kilometer langen Fernwanderweg, der den Odenwald von Zwingenberg an der Bergstraße im Westen bis nach Freudenberg am Main im Osten komplett durchzieht, kann man mittlerweile auch an den Publikationen ablesen, die darüber veröffentlicht wurden. So existieren mehrerer Wanderbücher, Wanderkarten sowie ein Bildband. Darüber hinaus ist der Steig in einer ganzen Reihe von Publikationen erwähnt.

Andrea Preschl, von der bereits ein Wanderführer über den Taunus und den Rheingau stammt, hat jetzt einen solchen über den Nibelungensteig geschrieben. Gestern stellte sie gemeinsam mit Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), und Lars Gölz, Projektleiter der Tourismusagentur, ein Fachbereich der WFB, ihren Wanderführer in der Tourist-Information NibelungenLand in Lorsch vor.

Andrea Preschl ist hauptberuflich beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt beschäftigt. Zu ihren großen Leidenschaften in der Freizeit zählen sowohl Hunde als auch die Natur. „Die beiden Dinge lassen sich wunderbar beim Wandern vereinen“, sagte Andrea Preschl. So gebe es kaum etwas Schöneres, als mit seinem vierbeinigen Gefährten an der Seite die Landschaft zu erkunden. „Nebenher erfährt man noch viel über die Geschichte und die Kultur der Region, die man gerade erwandert.“ Da verwundert es nicht, dass Andrea Preschl bereits seit 2011 nebenberuflich als Tourguide für geführte Wanderungen mit Hund tätig ist. Auf ihrer Homepage www.trekking-dogs.de bietet sie entsprechende Wanderungen an.

„Mit dem neuen Wanderführer können wir den Wanderern am Nibelungensteig eine weitere qualitativ hochwertige und mit praktischen Informationen und Tipps angereicherte Publikation an die Hand geben“, freut sich Dr. Zürker.

Wie Gölz ergänzte, bemerke man bei der Lektüre des Wanderführers sofort, dass die Autorin den Nibelungensteig persönlich erwandert hat. „Das Buch liest sich dadurch sehr lebendig und hat sogar etwas von einer Reisebeschreibung, was auch durch die Fotos unterstrichen wird, auf denen Andrea Preschl und ihr Hund Tony zu sehen sind.“

Der Wanderführer beschreibt den Nibelungensteig in zehn Haupt- und zwei Zusatzetappen. Letzte führen über die neue Nibelungensteig-Variante Mossautal/Erbach. Dabei schwanken die Etappenlängen von zehn bis maximal 18 Kilometern. Vor dem Hintergrund, dass der Nibelungensteig mit seinen 4.000 Höhenmetern insgesamt zu den anspruchsvollen Wanderwegen zählt, ist die von Andrea Preschl gewählte Einteilung durchaus moderat. Am Anfang des Buches finden sich wertvolle Tipps rund um das Wandern, wie beispielsweise zur Ausrüstung. Zu den einzelnen Etappen gibt es jeweils ein Kartenausschnitt, ein Höhenprofil, eine Übersicht mit markanten Punkten sowie eine Wegbeschreibung. Tipps zum Übernachten, Einkehren oder zu Sehenswürdigkeiten sind ebenso wie kleine Exkurse in die Sagenwelt der Nibelungen vorhanden.

Info:Der Wanderführer „Nibelungensteig“ von Andrea Preschl, ISBN 978-3866864146, ist für 10,90 Euro im Buchhandel oder in der Tourist-Information NibelungenLand, Marktplatz 1 in 64653 Lorsch erhältlich.

Weiteres Wissenswertes über den Nibelungensteig gibt es im Internet unter www.nibelungensteig.info.

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)