Wirtschaftsregion

TAFELENTHÜLLUNG IN MOSSAUTAL-HÜTTENTHAL

Nibelungensteig-Übersichtskarte informiert Wanderer über den gesamten Nibelungensteig

Tafelenthüllung in Mossautal-Hüttenthal
Ortstermin in Mossautal-Hüttenthal (von links): Bürgermeister Dietmar Bareis, Gemeinde Mossautal, Odenwaldklub-Geschäftsführer Manfried Hering und Maik Trumpfheller, Gemeinde Mossautal, freuen sich über die neue Karte, die Wanderern noch mehr Orientierung am Nibelungensteig geben soll. - © Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

21.07.2015 / In unmittelbarer Nähe der auffälligen Nibelungen-Installation in Mossautal-Hüttenthal, die der Metallkünstler Jens Nettlich aus Willingen einst erschuf und die den Helden Siegfried bei der Jagd zeigt, befindet sich nun eine neue Tafel, auf der der gesamte Verlauf des zum Thema passenden Nibelungensteigs dargestellt ist.

Derzeit werden insgesamt zehn solcher Tafeln entlang des sportlichen Fernwanderweges, der über die Höhen und Täler des Odenwaldes führt, aufgestellt. Ziel ist es, den Wanderern des Nibelungensteigs damit eine Orientierung zu gegeben, wo genau am Steig sie sich gerade befinden, welchen Weg sie noch vor- und welchen sie schon hinter sich haben. Gleichzeitig geben die Tafeln Aufschluss darüber, welche Sehenswürdigkeiten sich in der Nähe des Standortes befinden. Auf der Hüttenthaler Tafel sind die Molkerei Hüttenthal, die erstmals 1290 urkundlich erwähnte Quellkirche Güttersbach sowie der zwischen 1978 und 1982 errichtete Marbach-Stausee, der das größte Stillgewässer des Odenwaldes darstellt, beschrieben.

Die Karten erfüllen darüber hinaus noch einen anderen Zweck: So sollen sie auch Tagesausflügler und Wanderer, die nur einen Teil des Steigs erwandern, dazu animieren, weitere Etappen des Nibelungensteigs zu entdecken.

„Die Initiative von Seiten der Wirtschaftsförderung Bergstraße, gemeinsam mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald Übersichtskarten entlang des Nibelungensteigs aufzustellen, haben wir gerne unterstützt und uns daran beteiligt“, freut sich Bürgermeister Dietmar Bareis. „Wanderer zählen ohnehin zu unserer wichtigsten Gästegruppe im Mossautal.“ 

Für die Erarbeitung der Inhalte, die Koordination mit den Kommunen und die Auftragsabwicklung zeichnet die Tourismusagentur, ein Fachbereich der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), verantwortlich. Das Aufstellen der Karten übernimmt der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald e.V. bzw. die Bauhöfe der Kommunen, mit der Ausfertigung wurde die MeKi Landkarten GmbH, Griesheim, beauftragt.

Info:Weiteres Wissenswertes über den Nibelungensteig und die Tourismusregion NibelungenLand gibt es im Internet unter www.nibelungenland.net.

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)