Wirtschaftsregion

Etappe 4 - von Erbach-Bullau bis Oberzent-Hesselbach

Etappenlänge: 13 km
Höhenmeter bergab: 397 m
Höhenmeter bergauf: 424 m
Gehzeit: rund 3 Stunden

Folgen Sie am Ortsausgang von Erbach-Bullau (Krähenbergerweg) der geteerten Straße bis zum Nibelungensteig. Ab hier geht es auf der Hauptroute erst einmal auf einer Länge von etwa sieben Kilometern hinab in den Ort Schöllenbach, mit seiner alten Quell- und Wallfahrtskirche. Dem Quellwasser sprach man früher eine heilsame Wirkung zu. Anschließend führt Sie der Steig wieder 200 Höhenmeter hinauf in den Ort Hesselbach, dem früheren Standort eines heute nicht mehr vorhandenen römischen Numerus-Kastells. Der Nibelungensteig führt um den Ort herum und erlaubt einen Abstecher zum Standort eines ehemaligen römischen Wachturms. Zudem laufen Sie durch das Hesselbacher Tor, das ein weitgehend erhaltenes, früheres Torgebäude zum ehemaligen Leininger Wildpark ist. Sie passieren den Dreiländerstein, der den Grenzpunkt zwischen Hessen, Bayern und Baden-Württemberg bildet. Nach der „Ortsumrundung“ haben Sie sich eine Einkehr in Hesselbach redlich verdient.

Wachposten 10/30 Odenwald-Limes

frei zugänglich / immer geöffnet

Drei-Länder-Stein

frei zugänglich / immer geöffnet

Hesselbach

frei zugänglich / immer geöffnet

Servicestelle

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0) 6251-175 26 0
Fax: +49 (0) 6251-175 26 26
info@nibelungensteig.info
www.nibelungensteig.info

Vorübergehende Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag (auch an Feiertagen)
10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr