Wirtschaftsregion

CORONAKONFORME AUSFLÜGE IN DIE REGION

Sie suchen ein spannendes Ausflugsziel, möchten sich dabei aber selbstverständlich an die aktuelle Corona-Verordnung halten um sich und Ihre Mitmenschen zu schützen? Wir haben da was für Sie!

Wir reisen wir mit Ihnen quer durch den Kreis Bergstraße und zeigen Ihnen, was Sie aktuell mit einem guten Gewissen unternehmen und wie Sie dabei sogar noch Gastronomie, Einzelhandel und die hiesige Kulturlandschaft unterstützen könnt.

Sie sind selbst Kulturschaffende? Vielleicht ist ja auch für Sie die ein oder andere Inspiration dabei, was in diesen schwierigen Zeiten so alles möglich ist!

Coronakonforme Ausflüge in die Region
Lorsch - Kurze Wege und doch viel zu sehen. - © Inge Ludwig

Lorsch

Los geht es bei uns in Lorsch, die Entfernungen hier sind fußläufig und doch gibt es so viel zu sehen. Wie wäre es mit einem Spaziergang vorbei am alten Rathaus zum Kräutergarten, über den Klosterhügel bis hin zum Tabakschuppen? Auch ein Besuch in eurem Lieblingsbuchladen oder in der kleinen Modeboutique um die Ecke ist möglich: Der Lorscher Einzelhandel ist weiterhin für Sie da! Mit einem lokalen Einkauf helfen Sie nicht nur dem stationären Handel vor Ort durch diese schwere Zeit, sondern tragen langfristig dazu bei, dass die Shopping-Vielfalt in Lorsch erhalten bleibt! Und wer den Gang in die Innenstadt derzeit ganz vermeiden möchte, hat online die Möglichkeit Gutscheine von Lorschern Geschäften, Restaurants oder Dienstleistern zu erwerben.
Nach diesem spannenden Ausflug habt Sie sich ganz bestimmt eine Stärkung verdient! Die Stadt Lorsch hat eine Übersicht mit allen Gastronomen zusammengestellt, die Sie auch jetzt mit den üblichen Leckereien versorgen - einfach unterwegs abholen und daheim genießen.
Um den Tag passend ausklingen zu lassen, möchten wir Ihnen einen Einblick in das Freilichtlabor Lauresham ans Herz legen. Dieses kommt unter dem Namen Lauresham Digital nämlich direkt zu Ihnen ins Wohnzimmer.

Lampertheim

Der zweite Ausflug auf unserer Reise durch die Region führt uns in das benachbarte Lampertheim, genauer gesagt in den dortigen Stadtwald. Diesen kann man im Rahmen einer Rallye nun nämlich noch besser kennen lernen und dabei sogar etwas gewinnen. Klingt spannend, oder? Wie dieses Abenteuer funktioniert und was Sie dabei beachten müsst, könnt Sie hier nachlesen.

Im Anschluss lohnt sich ein Besuch im Lampertheimer Ortskern – der übrigens auch virtuell möglich ist. Dieser zeichnet sich durch ein buntes Angebot an Einkaufsmöglichkeiten aus. Auf kurzen Wegen finden sich tolle Geschäfte, in denen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen auch im November Bummeln und Einkaufen problemlos möglich ist. Zudem werden auch außerhalb der Spargelzeit in vielen Läden frische Produkte aus der Region angeboten – optimal um sich mit Proviant für den morgigen Ausflug oder einem Abendessen to go einzudecken. Eine Übersicht zum Angebot findet Sie hier.

Nach all diesen Eindrücken steht der Abend im Zeichen der Musik und wird hoffentlich einige unter Ihnen zum Musizieren anregen. Konzerte können aktuell zwar keine stattfinden, doch die Initiative cultur communal der Stadt Lampertheim, hilft Ihnen, die Zeit bis dahin zu überbrücken. So können sich Künstler*innen beim Projekt Thirty Minutes for Culture einbringen und ihr eigenes Konzert im Schwanensaal aufzeichnen lassen. Wer nicht warten möchte, bis diese Konzerte online gehen, um im Takt mitzuwippen, kann sich bereits heute die Mitmachvideos der Musiker Initiative Lampertheim anschauen, die in den letzten Monaten gedreht wurden. Let's rock!

Viernheim

Viernheim läuft. Wir schnüren unsere Laufschuhe und laufen mit – auf einer der Laufstrecken, die das Kultur- und Sportamt der Stadtverwaltung gemeinsam mit Akteur*innen vor Ort initiiert hat. Auf sechs Strecken, die zwischen sechs und 25 km lang sind und durch die Stadt und/oder in die Natur führen, kommen Laufbegeisterte jeder Fitness auf ihre Kosten und können dabei die Stadt kennenlernen. Auf die Plätze, fertig, los! 

Wer möchte, kann die Runde noch erweitern und dem Kunstverein Viernheim einen Besuch abstatten. Das Museum selbst ist leider geschlossen, dafür können Sie sich einen Teil der aktuellen Ausstellung Point of View von Ute Lindner in der Artbox, dem Schaufenster des Museums, anschauen. Sie wollte es sich nach diesen Anstrengungen lieber gemütlich machen? Aus der Ferne kann man sich die Ausstellung auch online anschauen, sozusagen Museum für Zuhause.

Was sich außerdem immer lohnt, ist ein Abstecher in die Fußgängerzone oder in das Rhein-Neckar-Zentrum mit seinen zahlreichen Fachgeschäften. So helfen Sie mit, die Vielfalt an heimischen Shoppingmöglichkeiten auch über diese schwierige Zeit hinweg zu erhalten – sei es mit einem lokalen Einkauf, mit einer Bestellung oder einem Geschenkgutschein von eurem liebsten Viernheimer Geschäft!

Heppenheim

Darf es ein Gläschen Wein sein? Wenn Sie diese Frage mit einem Ja beantworten können, ist der heutige Ausflug nach Heppenheim - unsere Stadt wie für Sie gemacht. Dort dreht sich nämlich alles – wie soll es in einer Weinstadt auch anders sein – um den Wein. Wir starten mit einer Wanderung auf dem Erlebnispfad Wein und Stein, einem Kooperationsprojekt der Viniversum / BergstraesserWinzer und dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Auf dem rund 7 km langen Rundweg lernen Sie nicht nur allerhand über den Weinanbau, sondern u.a. auch so einiges über die Geologie und das Klima an der Bergstraße. Während sich die Erwachsenen bei der Bergsträßer Winzer eG mit gekühlten Weinen und Gläsern für unterwegs versorgen können, wartet auf die Kinder ein spannender Rätselspaß rund um den edlen Tropfen.

Ein Spaziergang durch die malerische Innenstadt und über den Marktplatz mit seiner idyllischen Fachwerkkulisse darf bei einem Besuch in Heppenheim natürlich nicht fehlen. Warum also im Anschluss nicht ganz entspannt durch die Fußgängerzone bummeln und die ersten Weihnachtsgeschenkgutscheine in Ihrem Lieblingsgeschäft ergattern? Auch um den gemütlichen Abend zuhause nicht mit knurrendem Magen verbringen zu müssen, bietet die Heppenheimer Gastronomie so einige Möglichkeiten.

Zurück zum Motto des Tages, dem Wein, geht es mit dem Abendprogramm. Im Weinführer vom Tourismus Service Bergstrasse gibt es zahlreiche Infos zu den Weingütern und Weinen der Region, die alle Weinbegeisterte sicherlich schon zu einer Weinprobe inspirieren. Eine solche gibt es zum Beispiel bei Ana und Alex von WineStreet. Die beiden empfangen Sie normalerweise u.a. im „ehemaligen hessischen Rebmuttergarten" zwischen Bensheim und Heppenheim, aktuell finden ihre Wein-Events maßgeschneidert und online statt. Termine werden individuell abgestimmt und der Wein zu Ihnen nach Hause geliefert. Weitere Infos gibt es hier. Prost!

Birkenau

In Birkenau, dem Dorf der Sonnenuhren, wird es nicht weniger sportlich als während der letzten Ausflugstipps, dafür gibt es aber auch explizit etwas fürs Auge: nämlich auf der Götzenstein-Panoramawanderung. Auf rund 16 km geht es mit Weitblick über Hügel und Täler hinauf zum auf 522m ü. NN. gelegenen Götzenstein, einem bewaldeten Berg, dessen Gipfelbereich künstlich abgeflacht zu sein scheint. In keltischer und germanischer Zeit soll sich hier eine Kultstätte befunden haben – weil archäologische Funde, die das bestätigen könnten, fehlen, weiß das aber keiner so genau. Vielleicht finden Sie unterwegs ja die entscheidenden Hinweise? Mit der passenden Wegbeschreibung klappt das bestimmt.

Vorher (oder auch nachher), solltet Sie sich die Sonnenuhren, 205 an der Zahl, die Birkenau den oben genannten Beinamen verleihen, nicht entgehen lassen. Eine schöne Übersicht und viele interessante Infos hierzu, findet Sie beim Reise- und Heimatmagazin Wo sonst.

Sie sehnen sich nach der Anstrengung der Wanderung nach Kaffee und Kuchen in einem gemütlichen Café? Im klassischen Sinne können wir das zwar nicht bieten, to go ist ja gerade aber glücklicherweise sehr viel möglich, so auch in Birkenau. Ob Lokal geröstete Kaffeebohnen und ein süßes Teilchen für den Kaffeeklatsch im Wohnzimmer oder eine mitgebrachte deftige Mahlzeit am heimischen Küchentisch, in Birkenau gibt es genügend Möglichkeiten, Ihren Hunger zu stillen. Auch der Einzelhandel in Birkenau freut sich über einen Besuch - ob Lebensmittel, unverpackte Waren, Blumen, Wohneinrichtung oder einem Gutschein für den nächsten Besuch hier werden Sie sicher fündig. Die Menschen vor Ort werden es Ihnen danken!

Am Abend haben wir keinen Veranstaltungstipp im eigentlichen Sinne vorbereitet, sondern möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, Zeit mit Ihren Lieblingskünstler*innen zu verbringen. Die Veranstaltungsbranche steht seit März quasi still und wir alle hoffen darauf, dass das kulturelle Angebot, das uns schon so viele schöne Abendstunden bescherte und dies gerade auch auf vielen innovativen Wegen weiterhin tut, auch nach der Pandemie noch genauso vielfältig sein wird. Wie wäre es, wenn Sie den Abend nutzen, um Ihre lokalen Lieblingskünstler*innen zu unterstützen, indem Sie sich die neuesten CDs und Platten besorgen und sich einfach nur der Musik hingeben?  Denn #ohnekunstundkulturwirdsstill.

Gorxheimertal

„Manchmal ist das Leben ganz schön leicht, zwei Räder, ein Lenker und das reicht“ – wir finden ja, Max Raabe liegt damit vollkommen richtig und macht vor allem Lust auf eine wunderbare Radtour. Eine solche gibt es beispielsweise in Gorxheimertal, unserem heutigen Etappenziel. Zugegeben, die Tour ist mit fast 1000 Höhenmetern und 32 km Länge ziemlich anspruchsvoll, dafür ist sie aber auch echt aussichtsreich, aber sehen Sie selbst.

Wir sind uns sicher einig, dass der Energiespeicher nach einer solchen Tour erstmal wieder aufgefüllt werden muss. Die Zahl der Restaurants in Gorxheimertal ist zwar überschaubar, diese bieten aber allesamt die Möglichkeit an, Speisen abzuholen. Die Entscheidung fällt somit sicherlich leichter als andernorts. Auch die anderen Geschäfte sind natürlich weiterhin für Sie da. Ein Einkauf vor Ort lohnt sich und hilft insbesondere dem lokalen Einzelhandel durch die Krise.

Für den Abend widmen wir uns ein weiteres Mal dem Kultursommer Südhessen e.V.. Die Evangelische Kirchengemeinde Gorxheimertal hatte im Rahmen der Veranstaltungsreihe ursprünglich ein Konzert mit Duo Allegro geplant, was aufgrund der Pandemie leider nicht stattfinden konnte. Zu unserem Glück wollten die beiden Musiker Alexander Galushkin (Violine) und Rolf Fritz (Klavier) darauf jedoch nicht verzichten und so suchten sie kurzerhand die passenden Räumlichkeiten um ihre Vorstellung aufzuzeichnen. Die gesammelten Werke von Aaron Copland präsentieren die beiden nun also online.

Neckarsteinach

In Neckarsteinach drehen wir den Spieß mal und beginnen mit dem entspannten Teil des Tages, einem gemütlichen Rundgang durch Neckarsteinachs historische Altstadt. Die Infos, die Sie dabei normalerweise im Rahmen einer kurzweiligen Stadtführung erhalten, liefert Ihnen in diesen Tagen Ihr Smartphone – bereitgestellt durch den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und die Stadt Neckarsteinach. Mittels QR-Codes, die an 40 spannenden Orten zu finden sind, wird euer Handy zum Audioguide und kann Ihnen auf diesem Wege alles erzählen, was Sie wissen müssen. Wie dieser Stadtspaziergang im Detail funktioniert, könnt Sie hier nachlesen.

Beim Bummel durch den Stadtkern lassen sich bestimmt noch weitere Besonderheiten entdecken. Lebensmittelgeschäfte bieten zudem regionale Produkte – Proviant für den nächsten Programmpunkt wäre damit gesichert. Dafür geht es nämlich rauf auf den Neckarsteig! Dem blauen N folgend, geht es auf 16,5 km bis nach Hirschhorn - vorbei an Burgen und anderen interessanten Orten. Dabei immer wieder im Blick: die wunderschönen Aussichten ins Neckartal. 

Natürlich soll auch dort für das leibliche Wohl gesorgt sein. Eine Übersicht mit Restaurants, die Sie in Neckarsteinach auch in diesen ereignisreichen Zeiten bekochen, hat die Stadt Neckarsteinach für Sie zusammengestellt.

Hirschhorn

Wer unserem Ausflugstipp gestern nicht gefolgt ist oder nach der Neckarsteigwanderung bis Hirschhorn einfach zu erschöpft war, um sich die Stadt genauer anzuschauen, sollte sich bei einem weiteren Ausflug die Zeit für einen Spaziergang nehmen. Anhand einer informativen Übersicht können Sie die Perle des Neckartals samt Burg, sehenswerter Fachwerkhäuser und weiterer spannenden Gebäude, auf dem historischen Stadtrundweg entdecken. Darüber hinaus laden die verschiedensten individuellen Geschäfte zu einem Bummel ein. Wie immer gilt: lokal einkaufen und genießen hilft den Geschäften diese unsichere Zeit zu überstehen.

Es ist wirklich mehr als schade, dass die Tür zum Langbein Museum aktuell verschlossen bleiben muss und Ihnen ein längerer Stopp dort verwehrt bleibt, wir hätten Ihnen einen Besuch zu gerne empfohlen. Stattdessen geben wir Ihnen einen Hörbeitrag von hr2-kultur mit auf den Weg. Wer gut zuhört kann erfahren, was es mit Carl Langbeins Sammellust auf sich hatte, welche kuriosen Ausstellungsstücke Sie im Museum bestaunen können und was der Schriftsteller Mark Twain damit zu tun hat. Wenn das mal nicht Lust auf einen Besuch macht - der Museumsverein wird Sie gerne persönlich empfangen, sobald das wieder möglich ist.

Bis dahin ist Mark Twains Bummel durch Europa, in dem er unter anderem seinen Besuch in Hirschhorn niedergeschrieben hat, ein angenehmer Zeitvertreib. Weitere Literaturtipps rund um Hirschhorns Geschichte, Bildbände und Romane unterstützen Sie bei einem gemütlichen Abend zuhause.

Wie immer soll die kulinarische Komponente für einen solchen Tagesabschluss natürlich nicht fehlen und auch hier bietet Ihnen die Stadt eine praktische Übersicht, über das gastronomische Angebot. Lassen Sie es sich schmecken!

Abtsteinach

Nach unserem recht gemütlichen Besuch in Hirschhorn folgt wieder ein Wandertipp für Sie. Die Reise führt in die Gemeinde Abtsteinach, der kleinsten Gemeinde im Kreis Bergstraße. Auf dem etwa 11 km langen Wallfahrtsweg Lichtenklingen erleben wir Stille und die Natur und passieren einen Ort, der passend zum Thema, zur Meditation einlädt: die verfallene Marien-Kapelle. 

Immer mittwochs können Sie auf dem zentralen Platz am Rathaus außerdem gleich Ihre Wocheneinkäufe tätigen. Neben Obst, Gemüse, Blumen, Nudeln, Kräutern, Marmeladen und Honig gibt es Spirituosen und Käsespezialitäten für jeden Geschmack. Sie haben trotz des Angebots an frischen Zutaten keine Lust den Kochlöffel zu schwingen? Dann nehmen Sie sich geschwind noch eine leckere Mahlzeit mit nach Hause. Wie immer verrät eine Übersicht, wo Sie sich in Abtsteinach auch zurzeit kulinarisch verwöhnen lassen können.

Abends kommen eure Lachmuskeln zum Einsatz. Passend zum kürzlich stattgefundenen Start in die Karnevalssaison, landen wir nach einem kurzen Rundflug über den Odenwald am International Airport OKACLU um den Tag mit einem Rückblick in die letzte Karnevalssaison abzuschließen. Der Ober-Abtsteinacher Karnevalclub e.V. freut sich, Sie dort zu empfangen.

Wald-Michelbach

Unter dem Motto „Barrierefreies Naturerleben“, führt uns der heutige Ausflug in die Gemeinde Wald-Michelbach. Die ehemalige Bahnstrecke zwischen Unter-Wald-Michelbach und Affolterbach bietet einen weitestgehend barrierefreien Zugang zur Natur. Sie gibt vor allem Rollstuhlfahrer*innen die Möglichkeit, diese ohne Hindernisse und mit nur sanften Steigungen erfahren zu können. Auf 3,3 km und entlang des idyllischen Ulfenbachtals begegnet man immer wieder phantasievollen Skulpturen zum Thema Achtsamkeit. Nette Verweilplätze laden unterwegs zur Rast ein. Weitere Infos finden Sie hier.

Und was jetzt? Das fragten sich auch Theresa und Sebastian, als die Pandemie ihren Anfang nahm und schnell für viele Veränderungen und Einschränkungen sorgte und gründeten deshalb die gleichnamige Plattform WasJetzt Odenwald. Dort können sich Unternehmen auf  einem digitalen Marktplatz präsentieren und ihr Angebot so weiterhin für alle zugänglich machen. Auch aus Wald-Michelbach sind einige Unternehmen und Restaurants dabei. #ausderregionfürdieregion eben.

Natürlich ist auch der reizvolle Wald-Michelbacher Ortskern rund um die idyllische, von kleinen Bachläufen durchzogene „Gass“ einen Besuch wert - nicht nur freitags zum Wochenmarkt. Ihren Bürobedarf für das Homeoffice aufstocken, neues Bastelmaterial rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit entdecken oder in den Blumenläden erste Inspiration für Adventsgestecke einholen – all das können Sie sich in der schönen Überwaldgemeinde auch für alle anderen Wochentage vornehmen.

Am Abend schauen wir ein wenig über den Tellerrand oder besser gesagt über den Rand der Kreises Bergstraße hinaus und blicken nach Darmstadt. Das Staatstheater Darmstadt ist auch in diesen Tagen für Sie da – zwar nicht im klassischen Sinne, sondern als Spiel auf Distanz. Der Spielplan informiert Sie auch jetzt darüber, was diese Tage gezeigt wird.

Mörlenbach

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort Postraub hören? Wilder Westen, London oder etwa Mörlenbach? Tatsächlich sind alle drei Assoziationen absolut richtig. Einen Postkutschenraub gab es 1811 nämlich auch in unserer Region. Wer mehr über dieses und weitere spannende Ereignisse rund um Mörlenbach erfahren möchte, sollte sich auf den dort angelegten Geschichtspfad begeben. Sie wollen es lieber ruhig angehen lassen? Die Infos wurden auch digital aufbereitet.

Wo Sie während des heutigen Ausflugs kulinarisch auf Ihre Kosten kommt und in welchen inhabergeführten Fachgeschäften Sie regionale Produkten und Leckereien finden, zeigt Ihnen eine Karte, die die Gemeinde Mörlenbach zur Verfügung stellt. Auch speziellere Dinge wie Sportausrüstung für die nächsten Ausflüge, fair gehandelte Waren und Elektrogeräte können Sie lokal erwerben und somit gleichzeitig noch die Geschäfte vor Ort unterstützen. Unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln, versteht sich.

Bevor Sie sich auf den Heimweg machen, möchten wir Ihnen noch das örtliche Bücherregal ans Herz legen. Wie vielerorts gibt es auch in Mörlenbach ein öffentliches Bücherregal, aus dem man sich kostenlos Bücher entnehmen oder bereits gelesenen Büchern ein neues Zuhause schenken kann. Dieses Exemplar hat sogar eine eigene Facebook-Seite. Wie wäre es, wenn wir uns alle mit neuem Lesestoff eindecken und es uns damit gemütlich machen? Sozusagen ein Buchclub der etwas anderen Art!

Rimbach

Heute zieht es uns in die Berge. Wir starten in Rimbach, im weiten Weschnitztal gelegen, und von dort geht es hoch auf die Tromm. Etwas Kondition ist für die 18 km und 662 hm schon gefragt, dafür warten unterwegs wunderschöne Weitblicke und saftige Wiesen und im Anschluss reichlich Auswahl an Rimbacher Gastronomie, die für die Anstrengungen entschädigen.

Zurück in Rimbach finden Sie im Ortskern ausreichend Gelegenheit und Platz zum Flanieren, Erkunden und Bummeln an der frischen Luft. Der lokale Einzelhandel freut sich über Ihren Besuch und ist bestens ausgestattet, um ein sicheres Einkaufserlebnis zu garantieren. Darüber hinaus beteiligen sich viele Rimbacher Unternehmen auch an der Bergsträßer Lieferplattform: https://www.lieferservice-kreis-bergstrasse.de/. So bleibt der Einkaufsspaß auch für alldiejenigen erhalten, die die Zeit lieber zuhause verbringen.

Für das heimische Abendprogramm haben wir, oder besser gesagt die Weinheimer Nachrichten, etwas Mundart für Sie. In seinem Podcast babbelt der Schorsch passenderweise nämlich über Rimbach und den Rückbau des Ireneturms, dessen Überreste Sie auf der heutigen Wanderung passieren werdeen, und gibt Ihnen so noch etwas Hintergrundwissen mit auf den Weg. Wer hören will, was der Schorsch sonst noch zu babbeln hat, findet auf demselben Kanal noch mehr von seinen Geschichten. Reinhören lohnt sich!

Grasellenbach

Schwungvoll starten wir in den heutigen Tag. In Grasellenbach warten gleich mehrere Nordic Walking Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden auf uns, die wir uns im eigenen Tempo erlaufen können. Eine sehr leichte Variante ist die Runde zum Wiesenbiotop Kleine Striet. Auf den 4.4 km kommen auch Anfänger*innen auf ihre Kosten – vielleicht darf es beim nächsten Mal eine der längeren Touren sein, die Ihnen auf derselben Website vorgestellt werden?

Für den kulinarischen Teil des Tages möchten wir Sie ein weiteres Mal auf die Übersicht der Zukunftsoffensive Überwald hinweisen. Dort findet ihr die Gastronomiebetriebe der Überwaldgemeinden, die Hol- und Bring-Angebote in petto haben – so auch in Grasellenbach. Um verschlossene Türen zu meiden, sind auch alldiejenigen gelistet, die ein solches Angebot aktuell nicht machen können, Sie dafür hoffentlich bald wieder persönlich empfangen können.

Ein persönlicher Besuch im Grasellenbacher Einzelhandel lohnt sich ebenfalls – auch wenn Ihnen gerade nicht nach einem ausgedehnten Einkaufsbummel ist, können Sie dort allerhand Leckereien ergattern und sich für einen gemütlichen Abend versorgen. Frisches aus dem Hofladen, Backwaren, Feinkost oder exquisite Brände – ein Blick auf die Website der Gemeinde verrät Ihnen, wo Sie fündig werden.

Wer nach diesem Ausflug noch nicht genug vom Überwald hat, ist beim hr-fernsehen gut aufgehoben. Unter dem Titel herrliches hessen treffen wir Menschen, die uns ihre Region „über dem Wald“ näherbringen wollen und Lust darauf machen, bald wiederzukommen um den Überwald noch ein bisschen besser kennenzulernen.

Fürth

Gestern noch über dem Wald, heute im Wald – auf der Wagenberg-Wanderung rund um Fürth. Vier Stunden bewegen wir uns durch die Natur, überwiegend durch Mischwald und nicht zuletzt über den, ebenfalls im Wald gelegenen, Wagenberg – auf Aussichten müssen wir dennoch nicht verzichten. Welchen Wegen Sie folgen müssen, könnt ihr hier nachlesen. Wer danach noch nicht genug vom auf Wald hat, sollte unbedingt auf der Internetpräsenz der Gemeinde Fürth vorbeischauen, denn dort gibt es die Möglichkeit diesen auch noch aus der Vogelperspektive zu bestaunen - ein herrlicher Ausblick!

Genauso abwechslungsreich wie die Wanderung, ist ein Besuch in Fürth selbst. Wenn Sie auf der Suche nach Lesestoff für lange Wintertage sind oder noch schnell ein Rezeptbuch für die Weihnachtsbäckerei benötign, werden Sie hier sicherlich fündig – gleich zwei Buchhandlungen sind in Fürth für Sie da. Aber auch für Modebegeisterte wartet die Gemeinde im Weschnitztal mit einer Reihe von inhabergeführten Geschäften auf. Ein Spielwarengeschäft, Gartencenter und ganz besondere Lebensmittelanbieter mit zum Teil selbstgemachten kulinarischen Spezialitäten wie Kochkäse, Bier oder Knödel ergänzen das Angebot. Tolle Angebote, die so nicht überall zu finden sind – vieles davon lässt sich übrigens auch online bestellen oder gezielt nach einem Anruf im Geschäft Ihrer Wahl abholen. Wie wäre es mit einem deftigen Vesper aus eben diesen regionalen Spezialitäten?

Für den Abend möchten wir ein weiteres Mal auf das umfangreiche digitale Angebot des Hessischen Rundfunks hinweisen - dieses Mal kommen alle Klassikliebhaber*innen auf ihre Kosten. So bringt das hr-Sinfonieorchester die Konzerte, die für November geplant waren, als Konzerte ohne Publikum auf die Bühne. Heute Abend könnt Sie den Tag zu Werken von Pärt, Bach und Vasks Revue passieren lassen. Der Livestream startet um 20 Uhr. Einfach zurücklehnen und genießen.

Lindenfels

Mit Hirschhorn haben wir Ihnen die Perle des Neckartals vorgestellt, heute zieht es uns zur Perle des Odenwalds: nach Lindenfels. Die Burg, die einen wunderbaren Rundumblick bietet, ist auch in diesen Tagen frei zugänglich, sodass niemand Gefahr laufen muss, vor verschlossenen Toren zu stehen. Frei zugänglich ist auch der Boulderfelsen Schenkenberg, unser Tipp für den aktiven Part des Tages. 43 Routen, eingeteilt in sechs verschiedene Schwierigkeitsstufen ermöglichen es Ihnen, den bis zu 5 m hohen Granitfelsen zu bezwingen. Weitere Details zum Charakter der Routen, der Anfahrt etc. hat der Deutsche Alpenverein e.V. für Sie zusammengetragen.

Wir hoffen, Sie haben nach dem sportlichen Start in den Tag noch genügend Kraft um heute Abend den Kochlöffel zu schwingen! Dann dreht sich nämlich alles um die Nudel – und zwar in euren eigenen Kochtöpfen. Bereits seit 2003 stellen Lindenfelser Wirt*innen ihre Kreativität während der Lindenfelser Nudeltage jährlich unter Beweis und bieten die eigens dafür entworfene Nudelgerichte in ihren Lokalen an. Die Rezepte werden auch in diesem Jahr online präsentiert und können so ganz einfach nachgekocht werden.

Der Lindenfelser Einzelhandel unterstützt Sie gerne mit den nötigen Zutaten und dem richtigen Wein zum Nudelgericht eurer Wahl. Auch Geschenk-, Garten-, Bau- und Einrichtungsfachgeschäfte haben weiterhin ihre Türen geöffnet und bieten individuelle Beratung an – selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften. Sollte die Müdigkeit doch überwiegen, bieten viele der Gaststätten und Cafés in Lindenfels ihre Köstlichkeiten derzeit entweder über einen Außerhausverkauf zum Mitnehmen an oder liefern direkt nach Hause. Hungern muss hier also niemand!

Lautertal

Heute schwingen wir uns aufs Rennrad um die Kommune zu erreichen, um die es heute geht: die Gemeinde Lautertal. Der Ortsteil Schannenbach ist eines der Ziele, die wir während unserer Tour und knapp 90 km im Sattel passieren. Sicherlich kommen Ihnen auch andere Orte schon aus den letzten Tagesausflügen bekannt vor, dafür ist die Perspektive dieses Mal eine ganz andere.

Ein kleiner Umweg in den die anderen Ortsteile Lautertals ist Ihnen das gastronomische Angebot sicher wert, denn die Auswahl kann sich sehen lassen. Von gutbürgerlicher Küche über Fast Food und afrikanischen Speisen bis hin zu ungarischen Spezialitäten hier werden alle fündig. Darüber hinaus haben zahlreiche inhabergeführte Fachgeschäfte und Hofläden in den einzelnen Ortsteilen regionale Produkte in ihrem Sortiment. Wer den Umweg scheut, kann sowohl die kulinarische Auswahl, als auch einen großen Teil der Fachgeschäfte vom heimischen Wohnzimmer aus entdecken. Mithilfe des kreisweiten Lieferportals können Sie nicht nur aus einer bunten Palette an Angeboten für sich und Ihre Liebsten shoppen und frische Brötchen, Elektronik, Getränke, handgemachten Natursauerteig und vieles mehr bestellen, sondern zum Beispiel gleich auch noch Leckerli für den vierbeinigen Freund besorgen. Toller Nebeneffekt: Der lokale Einkauf trägt dazu bei, die Lautertaler Einzelhandelslandschaft in der Krise zu stärken.

Den Abend verbringen wir ebenfalls in Lautertal, zumindest digital. Weil das beliebte Spektakel Felsenmeer in Flammen in diesem Jahr abgesagt werden musste, reisen wir zurück in die vergangenen Jahre, lassen uns ein weiteres Mal von den Lichtern verzaubern und uns Lust machen auf die nächste Veranstaltung dieser Art.

Bensheim

Heute wird es richtig gemütlich. Statt mit körperlicher Verausgabung, beginnen wir unseren Tag ganz entspannt und mit Geschichten aus Bensheim. Den Anfang macht Winzer Hanno Rothweiler. Er erzählt uns von der Rebsortenvielfalt und den Besonderheiten der Bergstraße, entführt uns vor allem aber in das Reich des Roten Rieslings und erklärt, was diese Sorte so besonders macht. Noch mehr Geschichten aus dem Land des Roten Rieslings, sowie Infos zu regionalen Weingütern und Verkostungen werden Ihnen vom Tourismus Service Bergstrasse präsentiert.

Geschichten erzählen auch die bensemer Stadtführer*innen besonders gerne und das lassen sie sich auch von der aktuellen Situation nicht nehmen. All das, was man normalerweise im Rahmen eben dieser Stadtführungen erfahren kann, steht Ihnen nun online zur Verfügung. So auch ein historischer Stadtrundgang, der Sie mittels einer interaktiven Karte zu den wichtigsten Punkte der Stadt führt. Hier ist für jede*n die passende virtuelle Stadtführung dabei.

Selbstverständlich haben wir aber auch heute einen Tipp für Sie, für den es sich lohnt das Haus zu verlassen. In Bensheim hat man sich inmitten der abgesagten Veranstaltungen rund um das Weihnachtsfest nämlich eine tolle Alternative zu dem sonst jährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt einfallen lassen! Auf den gewohnten Budenzauber muss dieses Jahr zwar verzichtet werden, nicht aber auf den Lichterglanz und die zauberhafte Stimmung, die dabei aufkommt. Nebst einer wunderschön beleuchteten Innenstadt gibt es diese Tage ein Weihnachtsatelier, das in den leerstehenden Geschäftsräumen der Hauptstraße 19 Einzug halten durfte. Künstler*innen aus der Region haben so die Möglichkeit ihre handgemachten Waren anzubieten und Sie so aktiv bei eurem Weihnachtseinkauf zu unterstützen. Noch mehr Weihnachtsgeschenke für die Liebsten gibt es natürlich auch in den umliegenden Geschäften – Bensheim lädt mit einer Vielfalt an kleinen und großen Geschäften zum Shoppen und Schaufensterbummeln ein.

Zur Strahlkraft Bensheims gehört aber auch das breite gastronomische Angebot, welches Leckereien aus der Region ebenso wie kulinarische Entdeckungen aus vielen Teilen der Welt bereithält – nicht nur in Bensheim selbst, sondern auch in den umliegenden Ortsteilen. Doch gerade diese Betriebe leiden derzeit besonders unter der Coronakrise. Wenn Sie gerne unterstützen möchten, sollten Sie sich das Online-Portal „Bensheim hält zusammen – Bensheim kauft dehaam“ nicht entgehen lassen. Die Stadt hat für Sie auf dieser Seite alle Dienstleister, Unternehmen, Gastronomen und Einzelhändler aufgelistet, die ihre Produkte auch nach Hause liefern oder einen Abholdienst anbieten.

Zwingenberg

Mit Gemütlichkeit haben wir es gestern probiert, heute zieht es uns wieder raus in die Natur. Wer ist dabei? Los geht es in Zwingenberg! Dort startet unser heutiges Wanderabenteuer auf dem Nibelungensteig. Obwohl uns Florian Wolf im Rahmen seinen NibelungenUltra-Spendenlaufs im September bereits bewiesen hat, dass es durchaus machbar ist, schaffen die meisten von uns die 130 km bis Freudenberg am Main wohl nicht an einem einzigen Tag. Inspiration kann aber dennoch nicht schaden.

Uns reicht für den Anfang die erste Etappe bis Lindenfels. Mit 28 km und rund 1000 zu erklimmenden Höhenmetern sicherlich keine einfache Wanderung, dafür aber eine aussichtsreiche. Sie führt uns über Melibokus und Krehberg führt und schenkt uns mehr als sieben Stunden in der Natur. Alle, die es lieber langsam angehen lassen möchten, können nach 13 km bereits in Lautertal-Reichenbach aussteigen. Noch mehr Geschichten und Infos rund um den Nibelungensteig haben wir hier für Sie gesammelt.

Selbstverständlich darf auch der Besuch in Zwingenberg selbst nicht fehlen, ist die Stadt mit einer 1000-jährigen Stadtgeschichte doch die älteste an der Bergstraße und verspricht modernes Leben in historischen Mauern. Im malerischen Ambiente des Stadtzentrums erwartet Sie ein lebendiges Angebot an Fachgeschäften, Bäckereien, inhabergeführten Läden und einige Restaurants, die Ihnen nach der anstrengenden Wanderung zu der wohlverdienten Stärkung verhelfen. Sie wollen Ihre müden Beine lieber direkt hochlegen? Dann bietet sich der Liefer- sowie Abholservice des örtlichen Handels und der Gastronomie an. Viele Dienstleister, Einzelhändler und Lokale liefern Waren und Speisen zu Ihnen nach Hause, beraten telefonisch und arbeiten Bestellungen per E-Mail ab. Als erste Adresse dient Ihnen hier die Bergsträßer Lieferplattform. Falls ihr euer Wunschgeschäft oder -restaurant dort nicht gleich findet, lohnt sich ein direkter Anruf im Laden.

Sobald Sie wieder fit sind, sollten Sie sich in der Vorweihnachtszeit unbedingt einen weiteren Besuch an einem Donnerstagabend einplanen. Dann finden Sie dort nämlich den beliebten Abendmarkt vor – zwar ist dieser zurzeit in ein ungewohntes Gewand gehüllt, aber er findet statt und das ist die Hauptsache. Ganz im Zeichen von Cittaslow, dem internationalen Netzwerk lebenswerter Städte, denen Zwingenberg aufgrund der örtlichen Lebensqualität und Nachhaltigkeit angehört, werden in der Tourist Info dann regionale Produkte wie Dosenkuchen, Weihnachtsgebäck und Chutneys verkauft. Die Erzeuger haben sich hohe Standards von Umweltschutz und Tierwohl auf die Fahnen geschrieben.

Für den Abend hat das Theater Mobile die volle Ladung Kultur für Sie, trotz verschlossener Türen. Welch ein Glück, dass dort viele Auftritte aus der Vergangenheit festgehalten wurden und so nun den Weg in Ihre Wohnzimmer finden können. 

Groß-Rohrheim

Nachdem es in den letzten Wochen an der Bergstraße und im Odenwald eher hügelig bis bergig zuging, wartet heute die flache Rheinebene auf uns: in Groß-Rohrheim. Wussten Sie, dass Funde ab 500 n. Chr. auf eine uralte Siedlungsgeschichte hinweisen und der Ort bereits 782 erstmals im Lorscher Codex erwähnt wurde? Noch mehr zur sehr interessanten Groß-Rohrheimer Geschichte finden Sie beim Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald.

Ein Besuch vor Ort lohnt sich natürlich ebenfalls. Wie wäre es mit einem Spaziergang an den naheliegenden Rheinauen oder einem Besuch in den ältesten Straßen der Gemeinde, der Hintergasse und der Kirchstraße? Auch der Einzelhandel ist in Groß-Rohrheim weiterhin mit verschiedenen Angeboten für Sie da – hier freut man sich auf Ihren Besuch und auch in der Vorweihnachtszeit ist mit Hilfe von Hygienekonzepten, Schutzmaßnahmen und Abstandsregeln für ein sicheres Einkaufserlebnis gesorgt. Die Gaststätten in Groß-Rohrheim müssen derzeit wie allerorts leider geschlossen bleiben, die meisten Gastronomen in der Ried-Kommune bieten ihre leckeren jedoch Speisen über einem hauseigenen Lieferservice oder zur Abholung an. Die Speisekarten sind zum Teil über die Internetseite der Gemeinde abrufbar.

Gerne würden wir Ihnen für ein abwechslungsreiches Abendprogramm einen Besuch bei der Musikkiste Groß-Rohrheim empfehlen. Weil auch das aus den bekannten Gründen nicht möglich ist, empfehlen wir Ihnen zumindest online mal online vorbeizuschauen. Bereits im Sommer wurde die Idee umgesetzt, die sonst monatlich stattfindende Offene Bühne als Livestream anzubieten, um Künstler*innen auch weiterhin Auftritte zu ermöglichen. Machen Sie sich bereit für zwei Stunden mit Musik aus der Region.

Biblis

Wir bleiben am Rhein und setzen unsere Reise durch die Region in Biblis fort. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Gaumenfreunde und wir starten mit Geschichten rund um die Krumbeern. Hier warten so einige Geschichten auf Sie, u.a. vom "Kartoffel-Sommelier" Siegbert Ochsenschläger aus Biblis und was es mit der Odenwälder Blauen auf sich hat. Wenn das mal keinen Appetit macht!

Doch auch hier können wir, bzw. die Kolleg*innen aus dem Odenwald Abhilfe schaffen! Die haben gleich eine ganze Seite den Odenwälder Kartoffelwochen gewidmet und die verschiedensten Kartoffelrezepte zeigen Ihnen, wie Sie Ihre neuerworbenen Kartoffeln aus dem Ried verarbeiten können – ob klassisch oder kreativ, hier wird jeder Geschmack fündig.

Außer den Kartoffeln von lokalen Erzeugern können Sie in Biblis natürlich auch alle weiteren Zutaten für das Rezept Ihrer Wahl finden und auch am passenden Nachtisch soll es nicht scheitern - gleich in mehreren Bäckereien gibt es die Möglichkeit, sich durch die Plätzchenvielfalt probieren und entscheiden, wie Sie Ihr privates Kochevent abrunden wollen. So kommt dann auch ohne Weihnachts- und Adventsmarkt Stimmung auf! Der lokale Einzelhandel machts möglich und erfüllt darüber hinaus auch noch weitere Wünsche. Wer sich lieber bekochen lassen möchte, wird in der lokalen Gastronomie selbstverständlich ebenfalls fündig.

Am Abend blicken wir nicht nur in den Sternehimmel, sondern auch ein weiteres Mal ein wenig über den Landkreis hinaus, nämlich ins Haus der Astronomie in Heidelberg. Seit März gibt es dort jeweils dienstags und donnerstags einen hochspannenden Online-Vortrag rund um das Thema Astronomie. Sollte Ihnen eine halbe Stunde zu kurz sein, können Sie Ihren Abend ganz einfach mit den bereits vergangenen Vorträgen füllen, denn diese stehen ebenfalls online zur Verfügung. Beam me up, Scotty.

Einhausen

Für diesen Ausflugstipps schwingen uns nämlich ein weiteres Mal aufs Rad und nehmen gleich die ganze Familie mit. Wohin es geht? Auf die Familienerlebnisradroute durchs Ried. Start und Ende dieser Rundreise ist die Gemeinde Einhausen - von dort aus geht es, wie der Name schon sagt, einmal quer durchs Ried.

In Einhausen selbst, genauer gesagt am Rathaus, an der Bücherei und am Marktplatz, empfängt außerdem ein wunderschöner Lichterzauber, ein Besuch lohnt sich also vor allem am frühen Abend, wenn man den sportlichen Teil bereits hinter sich hat. Auch dann wartet der lokale Einzelhandel mit einem bunten Sortiment an Schuhen und Bekleidung über Dekoration für Haus und Garten, Lebensmittel, Schreibwaren, Haushaltsbedarf und Sportartikel zum Stöbern, Bummeln und Einkaufen auf Sie. Hier sind auf kurzen Wegen alle Dinge des täglichen Bedarfs zu finden. Wichtig auch für alle, die sich momentan am liebsten an der frischen Luft aufhalten: wer die winterlichen Temperaturen nicht scheut, kann die meisten Erledigungen problemlos auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad tätigen.

Selbstverständlich gibt es auch online die Möglichkeit, einige Einkäufe zu erledigen und das sogar in weihnachtlichem Ambiente. All das geht bei der Virtuellen Adventsausstellung. Gemeinsam mit einer leckeren Mahlzeit aus der Einhäuser Gastronomie und der Weihnachtmusik Ihrer Lieblingskünstler*innen holen Sie den Weihnachtsmarkt zu sich nach Hause, wie romantisch!

Bürstadt

Ein letztes Mal wollen wir mit Ihnen einen coronakonformen Ausflug in unserem wunderschönen und abwechslungsreichen Kreis Bergstraße unternehmen. Diesen beginnen wir mit einem historischen Streifzug durch Bürstadt – digital oder direkt vor Ort, das bleibt ganz Ihnen überlassen. Für beide Varianten finden Sie die passenden Infos und spannende Geschichten online.

Ein Stadtbummel lohnt sich ebenfalls. Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Bürstadt schließlich in Hülle und Fülle. Mode für Klein und Groß, Bücher, Spielwaren, Geschenke und verschiedenste Fachgeschäfte unter anderem für Sportartikel – das Angebot ist breit gefächert. Auch kulinarisch ist in der Stadt im hessischen Ried einiges geboten. Griechischer Vorspeisenteller, asiatische Nudelpfanne, herzhafte Hausmannskost, regionale Küche zu Mittag und tolle weihnachtliche Kuchen und Muffins zum Nachtisch – Ihnen läuft schon bei dem Gedanken das Wasser im Mund zusammen? Ein Glück, dass wir trotz der vorübergehenden Schließung dank der Liefer- und Abholangebote der Bürstädter Gastronomie auf all dies nicht verzichten müssen! Eine umfange Übersicht haben Ihnen unsere Kolleg*innen vom Tourismus Service Bergstrasse erstellt.

Zum Abschluss unserer Ausflugsreihe möchten wir Ihnen außerdem noch die zum Advent passende Weihnachtsstimmung mit auf Weg geben. Dabei helfen uns gleich mehrere Akteure aus Bürstadt: weihnachtliche Basteltipps präsentiert Ihnen das Jugendhaus Bürstadt, Geschenke, Deko und viel mehr können Sie auf dem Bürstädter Online-Weihnachtsmarkt von Onkel Alfred besorgen. und für die passende Musik sorgt die Stadt Bürstadt mit dem Rückblick auf den letztjährigen Bürstädter Adventszauber. O du fröhliche!

Für weiteren Ideen und Infos könnt Sie sich gerne bei uns melden, wir sind täglich für Sie da!

Kontakt

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0) 6251-175 26 0
Fax: +49 (0) 6251-175 26 26
info@nibelungenland.net
www.nibelungenland.net

Vorübergehende, virtuelle Öffnungszeiten*
Montag bis Freitag
10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

*gültig vom 16.12.2020 bis voraussichtlich 31.01.2021