Wirtschaftsregion

DER SOMMER PARKT IN LORSCH

Sechs Wochen lang hängt der Himmel wieder voller Blumen 

Der Sommer parkt in Lorsch
Der Lorscher Sommerpark weckt Urlaubsgefühle - © Stadt Lorsch

13.07.2021 / „Nichts ist so schlecht, dass es nicht auch sein Gutes hat“, das sagten die Alten. Und so hat selbst die Corona-Pandemie in der Klosterstadt zu einigen erfreulichen kulturellen Neuerfindungen geführt. Daher geht es jetzt - nach etlichen sehr bedauerlichen Absagen wie der LeseStadt, dem Birkengarten Festival oder dem Johannisfest – um eine umso erfreulichere Ansage eines Formates, das 2020 auf Anhieb unzählige Freund*innen gewann: Der LORSCHER SOMMERPARK kommt wieder. Und zwar vom 16. Juli bis zum 29. August, jeden Tag von 11 - 23 Uhr. Schon im letzten Jahr war das vergnügliche Langzeitangebot von den kommunalen Gremien als Ersatz für das traditionsreiche Johannisfest genehmigt worden.

Die „poetische Sommerferien-Intervention“ in der Innenstadt ist leise und beiläufig, entspannend und unterhaltsam, überraschend und abwechslungsreich und immer ganz nah an den Leuten. Unter einem Blütenhimmel, mit einem leisen Sound-Teppich unterlegt und am Abend stimmungsvoll beleuchtet, lädt das Areal rund um das Lorbacher Haus die ganzen Hessischen Sommerferien lang dazu ein, vorbeizuschauen und zu verweilen. Immer wieder tauchen dort – unangekündigt – Musiker oder Künstlerinnen auf, finden Kinderaktionen statt, wird rezitiert und geschauspielert, vorgelesen oder gesungen. Das Areal ist phantasievoll ausgeschmückt, Kissen und Liegestühle laden zum entspannten Plausch oder auch einfach nur zum Genießen ein. Wie im letzten Jahr kommt dazu ein wöchentlich wechselnder Stand, der süße Jahrmarkt-Schleckereien anbieten.

„Der LORSCHER SOMMERPARK möchten den Leuten, gerade in Corona-Zeiten, einen ungewöhnlich schönen, liebevoll gestalteten Ort anbieten, wo sich immer mal wieder andere Dinge ereignen. Es ist ein Ort der Begegnung mit Freunden, mit Künstlern, mit der Muse – vielleicht mit der eigenen Phantasie“, so das Organisationsteam vom Lorscher KULTour-Amt. Im vergangenen Jahr hatte man den LORSCHER SOMMERPARK erstmals als Ersatz für das traditionsreiche Johannisfest entwickelt. „Zum LORSCHER SOMMERPARK gehört auch dieses Jahr, dass er nicht offensiv beworben wird und dass es kein Programm gibt, dem zu entnehmen ist, wann welche Künstler*innen auftreten“, so Bürgermeister Christian Schönung. „Auch 2021 sind wir gehalten, keinen Anlass für Gedränge zu geben und keine Menschenansammlungen durch Werbung zu verursachen.“

Doch dem LORSCHER SOMMERPARK, dem Outdoor Wohnzimmer der Stadt, gibt gerade dieser Überraschungsmoment einen ganz eigenen Charme. „Wir kommen öfter einfach mal vorbei“, so im letzten Sommer eine Dame aus der Nachbargemeinde Zwingenberg, „und lassen uns überraschen. Und die Abende, wo wir einfach einen Wein trinken und in den beleuchteten Blütenhimmel schauen, der über uns schaukelt, die sind genauso schön, wie wenn hier jemand auftritt. Es ist ein wirkliches Urlaubs-Feeling.“ Dieser Wohlfühl-Effekt ist beabsichtigt: „Der LORSCHER SOMMERPARK ist eine kleine Liebeserklärung an die Bevölkerung und an unsere Gäste. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen – und wiederkommen“, heißt es aus dem Stadthaus. „Wir freuen uns, wenn es wieder soweit ist!“

Info: Der LORSCHER SOMMERPARK liegt im Herzen der Innenstadt am Benediktinerplatz, rund um das Haus Lorbacher. Am 16. Juli eröffnet, kann man sich dort täglich bis zum 29. August von 11 – 23 Uhr erholen, treffen, unterhalten, zuhören etc. In unregelmäßigen Abständen und ohne große Vorankündigungen finden dort kleine Konzerte, Aufführungen, Workshops, Lesungen etc. statt. Der LORSCHER SOMMERPARK kann sechs Wochen lang kostenlos besucht und genutzt werden.

Kontakt

Kultur- und Tourismusamt Lorsch
Stiftstraße 1
64653 Lorsch
Tel. +49 (0)6251 5967-501
Fax +49 (0)6251 5967-555
KULTour@lorsch.de
www.lorsch.de