Wirtschaftsregion

Buchen

Die über 1200 Jahre alte Stadt Buchen lädt ihre Besucher zu einer sowohl unter- als auch überirdischen Entdeckungstour ein.

Stadtkirche St. Oswald
Stadtkirche St. Oswald - © Stadt Buchen

Unter der Erdoberfläche liegt die Eberstadter Tropfsteinhöhle. Dieses beeindruckende und in Süddeutschland einmalige Naturdenkmal wurde nur durch Zufall entdeckt. Seither können Besucher Tropfsteingebilde wie die „Weiße Frau“ oder die „Hochzeitstorte“ im Rahmen einer Tour entdecken.

Über der Erdoberfläche liegt der historische Stadtkern mit dem Wartturm und Resten der Stadtmauer, dem alten Rathaus und der Stadtkirche.

Im Bezirksmuseum in der ehemaligen Kurmainzischen Kellerei können Interessierte vieles über natur- und volkskundliche Themen, Buchener Persönlichkeiten sowie römische Ingenieurskunst lernen.

Der Narrenbrunnen auf dem Marktplatz von Buchen erinnert an die über 500 Jahre alte Tradition der Buchener Fastnacht mit „Blecker“ und „Huddelbätzen“, für die die Stadt auch über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist.

Ein architektonisches Highlight bildet die Flurkapelle im Stadtteil Bödigheim. Diese mit dem höchsten amerikanischen Architekturpreis ausgezeichnete Kapelle wurde von amerikanischen Architekturstudenten geplant und in Eigenarbeit errichtet. 

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Tourist-Information/Verkehrsamt Buchen (Odw.)
Hochstadtstraße 2
74722 Buchen (Odw.)
Tel.: (0)6281-27 80 oder -311 55
Fax: (0)6281-27 32
info@verkehrsamt-buchen.de
www.buchen.de