Wirtschaftsregion

Etappe 3 - von Grasellenbach bis Erbach-Bullau

Etappenlänge: 28 km
Höhenmeter bergab: 919 m
Höhenmeter bergauf: 969 m
Gehzeit: rund 6,5 Stunden

Alternativ geteilt in zwei Etappen: Grasellenbach bis Mossautal-Hüttenthal (15 km) und Mossautal-Hüttenthal bis Erbach-Bullau (13 km).

Nibelungensteig - Etappe 3
Nibelungensteig - Etappe 3

Sie wandern von Grasellenbach zunächst zum sagenumwobenen Siegfriedbrunnen – einem der Orte, an denen der Held aus der Nibelungensage sein Ende gefunden haben soll. Der Weg führt Sie bald an einem interessanten Hochmoor vorbei, dem die dort vorhandenen Braunalgen den Namen „Rotes Wasser“ gegeben haben. Beeindruckend ist auch das größte Stillgewässer des Odenwaldes, der Marbach-Stausee, dessen hinterer Teil als Vogelschutzgebiet ausgewiesen ist. Ein bedeutendes Denkmal der Eisenbahngeschichte und imposanter Ingenieursleistungen stellt das Himbächel-Viadukt dar, welches mit zehn Bögen das Tal überspannt. Zum Abschluss der Wanderung wird das Ebersberger Felsenmeer noch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Im Gegensatz zum Lautertaler Felsenmeer handelt es sich hierbei um Buntsandsteinblöcke, die mitzahlreichen Moosen überwachsen sind.

Tipp: Auch hier können Sie sich die Etappe nach Ihren Wünschen gestalten. Wandern Sie z.B. von Grasellenbach bis Erbach-Ebersberg (ca. 17 km) und lassen Sie sich vom ÖPNV zu den naheliegenden Unterkünften bringen. Am nächsten Tag lockt dann die Teiletappe von Erbach-Ebersberg nach Hesseneck-Hesselbach (ca. 17 km).

Siegfriedbrunnen

frei zugänglich / immer geöffnet

Rotes Wasser/Olfener Moor

frei zugänglich / immer geöffnet

Marbach Stausee

frei zugänglich / immer geöffnet

Himbächel-Viadukt

frei zugänglich / immer geöffnet

Ebersberger Felsenmeer

frei zugänglich / immer geöffnet
Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

KONTAKT

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0)6251-175 26 0
Fax: +49 (0)6251-175 26 26
info@nibelungenland.net

Montag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr (Mrz.-Nov.)
10 bis 17 Uhr (Dez.-Feb.)