Wirtschaftsregion

Gruppenangebot: Rund ums Kloster Lorsch

Sie suchen ein spannendes Reiseziel, das bewährte Themen mit ungewöhnlichen Aspekten verbindet? Die Entfernungen fußläufig, der Aufenthalt kurzweilig, die Gastronomie gepflegt?

Stellen Sie sich Ihren Tag in Lorsch anhand unseres Gruppenreise-Angebotes zum Fix-Preis individuell zusammen! Lorsch liegt ausgesprochen verkehrsgünstig. Das wussten schon die Karolinger, die hier vor über 1250 Jahren das Kloster Lorsch gründeten, heute UNESCO Weltkulturerbe. Gastfreundschaft und Weltoffenheit sind uns damit ins Stammbuch geschrieben. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne!

ab 34,50 Euro

Ablauf:

Sie beginnen Ihren Tag mit der Entdeckung der ehemaligen Reichsabtei Kloster Lorsch, die einst ein wichtiges geistiges, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum weit über die Region hinaus darstellte. Das seit 1991 in der Liste der UNESCO Welterbestätten geführte Kloster wurde in den letzten Jahren überarbeitet und maßgeblich ausgebaut. In einer Führung durch das Klostergelände erweitern Sie Ihr Wissen über die mittelalterliche Baugeschichte anhand der einzigartigen Königshalle, deren Bedeutung den Forschern noch immer Rätsel aufgibt. Erfahren Sie, wie die Mönche des Klosters gelebt und gearbeitet haben und wie sie es geschafft haben, das Wissen der Antike bis heute zu bewahren. In der klostergeschichtlichen Abteilung des Museumszentrums werden Ihre Eindrücke anschaulich vertieft.

Im Anschluss an Ihre Führung speisen Sie in einem unserer schönen Restaurants, in unmittelbarer Nähe des UNESCO Welterbes (auf Wunsch vegetarisch, mit Salat und einem Getränk).

Nach Ihrer genüsslichen Mittagspause geht es mit einem der frei wählbaren Bausteine weiter. Eine größere Gruppe kann sich auch in mehrere, thematisch unterschiedliche Nachmittagsangebote aufteilen.

  • Führung Zehntscheune | „Die Grabungsfunde im Kloster Lorsch“
    Dauer: ca. 1,5 Stunden
    Erstmals sind die Funde aus 200 Jahren Grabungsgeschichte und Bauforschung auf dem Areal des UNESCO Welterbes im Schaudepot Zehntscheune modern und spannend präsentiert. Die ältesten Stücke werden auf das 2. Jh. n. Chr. datiert.
  • Tabakführung | „Ja, der Douwaggwagg, der Douwaggwagg…“
    Dauer: ca. 1,5 Stdunden
    Führung durch das Tabakmuseum oder durch den historischen Tabakschuppen samt Tabakfeld. Anzucht, Pflege und Verarbeitung dieser Ausnahmepflanze haben in Lorsch und in der Region eine über 300 Jahre alte Geschichte. Landschaft, Architektur und Mentalität, Brauchtum und Wohlhabenheit wurden maßgeblich durch den „Douwagg“ geprägt.
  • Führung im klösterlichen Kräutergarten | „Das lebendige Arzneibuch“
    Dauer: ca. 1,5 Stunden
    Im klösterlichen Kräutergarten machen etwa 200 heimische, von den Römern oder den benediktinischen Mönchen über die Alpen gebrachte Heilpflanzen das weltberühmte Lorscher Arzneibuch lebendig. Hier begann die Geschichte der modernen Medizin im westlichen Abendland!
  • Führung im Freilichtlabor Lauresham | „Willkommen auf dem Herrenhof“
    Dauer: ca. 1,5 Stunden
    Lernen Sie das Leben der frühmittelalterlichen Menschen auf einem karolingischen Herrenhof kennen. Im Modelldorf Lauresham mit seinen Gebäuden, Gärten, Äckern und Tieren wird das Mittelalter jenseits der Klostermauern lebendig. Einzig in Europa.
  • Stadtführung | „Das Herz der Stadt“
    Dauer: ca. 1 Stunde
    Schauen Sie sich um im Zentrum der Karolingerstadt, das durch Fachwerkhäuser, seine Kirchen und Repräsentationsbauten geprägt ist und wo es sich gut verweilen lässt. 
  • Stadtführung im Gewand | „Wie’s damals war …“
    Dauer: ca. 1,5 Stunden
    Durchstreifen Sie mit Adelheid und/oder Griseldis mehr als zwölf Jahrhunderte Lorscher Geschichte. Als Karl der Große hier Hof hielt, als das Kloster brannte, als nicht mal mehr hundert Menschen hier lebten, als der Tabak kam, als der letzte Wolf geschossen wurde …
  • Geführte Radtour | „Rind & Ried“
    Dauer: ca. 2 Stunden, buchbar von April bis Oktober, min. 10 max. 30 Personen
    Wie sah es aus, als noch Auerochsen-Herden die hiesige Landschaft durchzogen? Im 17. Jh. ausgerottet, versuchen wir den Auerochsen in naturnahen Ganzjahresbeweidungen zurückzuzüchten und damit auch, die von diesen großen Pflanzenfressern geschaffenen artenreichen Lebensräume zurückzugewinnen. Fahrräder für diese Tour auf flachen, asphaltierten Wegen stehen für Sie zur Verfügung.
  • Führung im Pfingstrosengarten | „Die Pfingstrose - Königin der Kräuter“
    Dauer: ca. 1 Stunde, buchbar von April bis Juni
    Führung durch den Lehr- und Schaugarten, malerisch zu Füßen der kleinen evangelischen Sandsteinkirche am Welterbe gelegen. Mehr als 160 Arten und Sorten, Baum- und Strauchpaeonien aus drei Kontinenten, zeigen alle Spielarten der verschwenderischen Superblüher, die derzeit eine Renaissance erleben. Der kommunale Garten ist der einzige seiner Art in Deutschland und wird ständig erweitert. Für Blumenfreund*innen und Augenmenschen ein Muss!

Leistungen:

  • Führung durch die Klosteranlage des UNESCO Welterbe Kloster Lorsch und das angegliederte Museumszentrum (Mo. geschlossen)
  • Mittagessen in einer Lorscher Gastronomie - auf Wunsch vegetarisch - inkl. einem Getränk und Salat
  • Frei wählbarer Angebotsbaustein am Nachmittag

Preise:

Ab 20 Personen: 34,50 € pro Person
Gruppen unter 20 Personen: Angebotspreis erfragen

Buchungsbedingungen:

Buchbar von Ostern bis Ende Oktober von Dienstag bis Sonntag. Die Mindestteilnahmezahl liegt bei 20 Personen.

Jetzt anfragen!

Kontakt

Tourist-Information NibelungenLand
Altes Rathaus
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: +49 (0) 6251-175 26 0
Fax: +49 (0) 6251-175 26 26
info@nibelungenland.net
www.nibelungenland.net

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Angebot zum Download

  Tagesangebot Lorsch  (pdf - 343,52 kB)

ARB & Informationsblatt

Hygienekonzept

  Hygienekonzept  (pdf - 600,58 kB)

Datenschutz

Unsere Hinweise zum Datenschutz.